, , ,

Mike Klinge erhält für 2018 eine Weltneuheit

Bereits im Frühjahr hat die Niederländische Fahrgeschäftsschmiede KMG einen neuen Geschäftstyp für 2018 angekündigt aber dazu nie mehr als eine kurze Beschreibung des Fahrablaufs beigetragen.

Textausschnitt KMG bei Google Übersetzer:

„Die Beschreibung ist wie folgt: 2 senkrechte Türme, mit jeweils einem umlaufenden Arm. Die 2 Arme halten eine Plattform. Auf der Plattform gibt es 2 rotierende (spinnende) Gondeln, die jeweils 8 Passagiere tragen. Die Arme und Gondeln drehen sich mit einer variablen Geschwindigkeit (RPM). Die Plattform, und damit die Gondeln, bleib immer richtig.“

Nun wurde am 13. eine Facebookseite von Mike Klinge, der derzeit erfolgreich mit einem Huss Break Dance reist erstellt. Die besagte Facebookseite trägt den Namen X-Force dies ist zwar noch nicht der entgültige Name aber dieser gefällt der Familie bisher am besten. In diversen Foren brodelt die Gerüchteküche, denn auch seitens Mike Klinge gibt es bis auf ein kurzes Video keine weiteren Infos ob es sich um die KMG  Neuheit oder ein anderes Geschäft von KMG handelt.

Опубліковано Neuheit 2018 Schaustellerbetrieb Mike Klinge 13 вересня 2017 р.

Im Video sieht man das das Geschäft von KMG gebaut wird und auch 2 kurze Skizzen die aber eigentlich nur Fragezeichen aufwerfen. Auf der Facebookseite von X Force wurde noch bekannt gegeben das die Gestaltung des neuen Geschäfts an den Break Dance angelehnt sein soll.

Wir hoffen Mike Klinge und/oder KMG bringen bald Licht ins Dunkel und wir erfahren was sich hinter der Weltneuheit verbirgt.

 

, , ,

Jupiter Riesenrad bekommt geschlossene Gondeln

Quelle: Kirmesforum.de

Das einzigartige Erfolgs-Riesenrad Jupiter der Schaustellerfamilie Barth & Kipp hat seit dem Hofer Volksfest eine geschlossene Testgondel die munter mit Ihren Kollegen die Runden am 1993 eröffneten Riesenrad der Herstellerfirma Nauta Bussink aus den Niederlanden. Nach einer erfolgreichen Testphase und großem Zuspruch auch seitens des Tüv wegen der neuen DIN Norm werden ab 2018 alle 36 Gondeln des Rades geschlossen sein und macht somit ein ganz neues aussehen. Die neuen Gondeln werden von Mike Schäfer von der Firma MSD Freizeittechnik aus dem Westerwald hergestellt und von Afaw Design gestalterisch in Szene gesetzt.

Wir sind schon sehr gespannt wie das Riesenrad mit den geschlossenen Gondeln aussieht.

 

Bunter Street Art Market im Europa-Park

Am 26. und 27. August 2017 können die Besucher von Deutschlands
größtem Freizeitpark angesagten Graffiti-Künstlern über die Schulter
schauen. Von 10 bis 18 Uhr zeigen kreative Sprayer auf dem
Luxemburger Platz ihr Können und gestalten Leinwände für die
Halloween-Saison. Außerdem dürfen sich Groß und Klein beim Street Art
Market auf zahlreiche Straßenkünstler des Europa-Park sowie Auftritte
des bekannten Choreographen und Tänzers „The K.“ und seiner Crew
freuen. Darüber hinaus versetzt der erstklassige Zaubermeister Oguz
Engin die Zuschauer ins Staunen und auch diverse Musik-Acts bieten
beste Unterhaltung für die ganze Familie.

 

Am letzten August-Wochenende wird es farbenfroh im Herzen des Europa Park:
Sowohl am Samstag als auch Sonntag erwarten die Besucher auf dem
Luxemburger Platz professionelle Street-Art-Künstler. Neben dem namhaften
Straßburger Stéphane Helbert können die Besucher weiteren hippen Sprayern
live bei der Arbeit zusehen. Dabei kreieren die Sprühdosen-Artisten jeweils
zwischen 10 und 18 Uhr gruselige Motive für das neue Horror-Event
„Traumatica“. Zusätzlich zeigt Alexander Petscherskich, der unter dem
Pseudonym „3D Kunstalex“ arbeitet, wie mehrdimensionale Straßenmalerei
entsteht.
Neben den Graffitis können Groß und Klein viele Künstler des Europa-Park
auf dem Luxemburger Platz entdecken. Zwei Mal pro Tag präsentieren zudem
der Streetdancer „The K.“ und seine Company ihre aktuelle Performance.
Darüber hinaus machen die rasanten Tricks des Zauberers Oguz Engin nicht
nur die Kinder sprachlos. Abgesehen vom Auge gibt es auf dem Street Art
Market auch etwas fürs Ohr: Am Samstag sorgt etwa Sänger und Gitarrist
Murray Hockridge für ausgelassene Stimmung.

, , ,

Presserundgang Öcher Sommerbend

Rasante Fahrgeschäfte und familienfreundliches Ambiente locken am Morgen zum größten Volksfest in der Euregio

Auf zahlreichen Fahr- und Laufgeschäften erwartet die Besucher ab Morgen 14 Uhr Nervenkitzel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß. Von Kirmesnostalgie und Nervenkitzel über klassische Kirmesverpflegung und gemütliche Biergärten, bis hin zu rasanten Fahrten ist auf dem Sommerbend für jeden alten und neuen Kirmesfan etwas dabei. Besonders bemerkenswert: die außergewöhnliche und unvergleichliche Atmosphäre auf der „Familienkirmes“. Sie ist geprägt vom besonderen Aufbau der Geschäfte sowie den wunderbar integrierten Gastronomiebetrieben. In den elf Tagen im August, die ab Morgen 14 Uhr beginnen, wird auf dem Bendplatz zentrumsnah zur Aachener Altstadt gefeiert. Der Öcher Bend ist ein Publikumsmagnet für die Besucher aus der gesamten Städteregion und der Euregio sowie ganz vielen Kirmesbegeisterten Fans aus den östlichen Teilen Belgiens und den Niederlanden. Es werden ungefähr 180.000 Besucher erwartet. Die in den letzten Jahren verstärkten Sicherheitsmaßnahmen, die Kontrollen an den Toren zum Bendplatz und die stärkere Präsenz der Polizei werden von den Bendbesuchern als absolut positiv bewertet, was bei einer Besucherbefragung während des zurückliegenden Osterbends sehr deutlich wurde. Beim diesjährigen Sommerbend gibt es bei den Fahrgeschäften wieder einige besondere Attraktionen. Mit der Turbine (Gusowski), einem der schnellsten Rundfahrgeschäften mit 24 Drehungen pro Minute; der Best XXL Exklusive von Andreas Zinnecker, einer 55 Meter hohen Riesenschaukel und dem X-Racer der Familie Klünder mit linksseitigem Lift gastieren gleich drei Fahrgeschäfte erstmalig auf dem Bendplatz. Darüber hinaus sorgen der Take Off (Ruppert), der Krumm- und Schiefbau (Hartmann), das Action House (Schmelter-Dreßen) und das Haunted Castle (Lütjens) für beste Unterhaltung. Passend zum Aachener Sommer gibt es natürlich auch Fahrgeschäfte, die mit Wasser zu tun haben. Die Wildwasserbahn „Big Splash“ (Klünder) mit seinem 326 Meter langen Strömungskanal bietet eine Erfrischung an hoffentlich heißen Augusttagen. Natürlich fehlen auch nicht die beliebten Klassiker: „Wellenflug“ (Bart-Eberhardt), „Break Dancer No.2“ (Dreher) und die „Super-Automatic-Scooter“ (Loosen und Grass). Neben spektakulären Fahrgeschäften gibt es natürlich auch Karussells jeder Art, auch für die weniger mutigen und natürlich auch für die kleinen Gäste. Gastronomie: das gastronomische Angebot ist in den letzten Jahren noch familienfreundlicher ausgebaut worden. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob Pizza, Paste, vegetarisch, Kartoffeln in jeder Form, Fleisch und Würste, Fisch und Meeresfrüchte, Eis sowie süße und deftige Naschereien. Gerade die Bendterrassen und die schön gestalteten Biergärten laden zum längeren Verweilen ein. Was wäre eine Kirmes ohne den Duft von frisch gebrannten Mandeln, Popcorn und den Geruch von Reibekuchen oder Bratwurst? Die Düfte und Gerüche sind Kirmeserlebnis pur und verführen nahezu jeden. Die bewährten Thementage, wie Studententag, Familientag und Ladies Day sind überarbeitet worden und bieten nun mit klaren Angeboten zusätzliche Anreize.

Öcher Sommerbend 2017: 11. bis 21. August täglich ab 14 Uhr bis 24 Uhr

Nervenkitzel, Gaumenschmaus und Musikgenuss pur!

Öcher Bend, da muss ich hin!

 

 

Text & Fotos: Florian Heller

, , ,

The View 90M Aussichtsturm feiert Premiere

Van den Beck ist bekannt für seine drei selbstgebauten ähnlich sehenden Starflyer die auch häufig in Deutschland anzutreffen sind, seit einiger Zeit tüftelte und baute er an einer großen Neuheit. Die Rede ist von „The View“ dem größten mobilen Aussichtsturm der Welt mit fast 90M Gesamthöhe. Der Turm wurde wieder in Eigenregie konstruiert und gefertigt und wird heute auf der Kirmes in Tilburger Kirmes (Niederlande) Premiere feiern und seine Türen für die Öffentlichkeit öffnen.  Ein Gastspiel in Deutschland steht für den Giganten auch schon fest, so soll The View auf der Cranger Kirmes 2017 stehen. 

 

Bilder: Sjaan Banaan

, , , ,

Noch ein Tower – Goldmine Tower

Die Katze ist aus dem Sack und nun weis auch jeder warum Ordelmann seinen 80Meter hohen 90M the Tower von Funtime verkauft hat. Bereits länger gingen gerüchte um das ein neuer Turm mit einer besonderheit in Planung sei, nun wurde die Turmneuheit vorgestellt. Goldmine Tower wird die 80M hohe Anlage (beworben mit 90M) heißen und genau wie die anderen Funtime Freifalltürme aussehen. Anders und das ist Mobil einzigartig werden die 20 Gondeln leicht nach vorne zu kippen sein, dass verspricht Action und sorgr auf jeden Fall für den ein oder anderen Schrei. 

Die Anlage selbst wird passend zum Namen gestaltet und erhält ein Goldgräber Thema wo auch bekannte Elemente  des vorherigen Towers Platz finden werden. Der Turm wird erst 3 Wochen bevor der Gallimarkt in Leer startet ausgeliefert und somit könnte es auch der Premierenplatz sein.

Wir sind schon sehr gespannt!

Quelle:Gallimarkt.net Foto: Ordelmann

, , ,

Der XXL Racer ist da

Seit der letzten Berichterstattung zum XXL Racer von Goetzke ist jetzt einige Zeit vergangen, inzwischen wurde die 55M hohe Anlage aus dem italienischen Werken von Fabbri ausgeliefert und wird gerade in Bad Wimpfen zum Talmarkt das erste mal zur Premiere aufgebaut.

Die 55Meter hohe Anlage wird sich von den anderen Boostern unterscheiden, denn das Geschäft wird den Einstieg vorne haben aber den Ausgang auf der Seite der Rückwand, auch der Bahnhofsbereich wird anders angelegt und aufgebaut als bei den  anderen in reisenden Anlagen. Optisch kommt die Anlage in Blau, Weis und Rot daher und wird mit dem passenden Thema Formel 1 und Rennfahren gestaltet. Auch die Beleuchtung unterscheidet sich von anderen Anlagen dieser Art, so sind alle Seiten der Anlage mit RGB LED ausgestattet. In Bad Wimpfen kommt leider  noch die Kasse des Frisbee zum Einsatz der im übrigen leider verkauft werden soll. Weitere Tourhalte des neuen XXL Racer von Goetzke sind unter anderem Straubing, Regensburg und das Oktoberfest in München.