, , , ,

Olympia Looping und Aussichtsturm 2018 zu Gast im Prater

Der Olympia Looping von Barth wird nach einem Jahr Pause in 2018 wieder auf dem Prater in Wien stehen und nur für das Oktoberfest auf Reise gehen. zudem ist auch von einem Aussichtsturm die Rede dieser wird auch auf dem Pratergelände aufgestellt, als Beispielbild hat man den City Skyliner genommen. Ob dieser aber auf den Prater kommt und für wie lange ist unbekannt, denn schließlich könnte es sich auch um einen anderen Aussichtsturm handeln. Der Wiener Prater erhält immer mehr Zuspruch von deutschen Schaustellern, so war z.b. letztes Jahr auch der Höllenblitz von Renoldi dort anzutreffen.

, , , ,

Das wird der „Around the World XXL“

Wir berichteten bereits das der Condor von Maier verkauft wird und in die Niederlande zu van der Beek geht. Nun ist die Anlage bereits abgeholt worden und in der Heimat angekommen. Jetzt kommt die optische Veränderung von Condor zu Around the World, hierfür haben wir ein paar Artworks bekommen wie der Turm in Zukunft aussehen soll. Alles wird neu gemacht von der Turmlackierung bis zur Rückwand, uns gefällt das neue und frische Design sehr und wir freuen uns wenn wir den Turm auch einmal bei uns in der Nähe sehen.

 

, , , ,

Großbaustellen 2017/18 im Freizeitland Geiselwind

Heute waren wir wieder einmal im Freizeitland Geiselwind bei Nürnberg, Grund dafür war eine Einladung des neuen Parkbetreibers  Matthias Mölter der uns die kommenden Neuheiten und Veränderungen für 2018 präsentiert hat, bzw. deren Baustellen gezeigt hat. Bereits in der ersten Saison haben über 10 neue Attraktionen neue Tiere und viele kleinere Veränderungen in den Park Einzug erhalten, wer allerdings dachte das 2018 etwas ruhiger angegangen wird hat sich getäuscht, denn für die kommende Saison ziehen wieder über 8 neue Attraktionen und ein komplett neuer Showbereich mit neuer Stage in den Park. Bei so vielen Neuheiten muss natürlich auch ein wenig Platz geschaffen werden, so wurde der seit 1992 im Park stehende Huss Ranger namens Shuttle aus dem Park entfernt und wartet nun auf einen Käufer, auch wie bereits Berichtet sind der Super Tower und der Scheibenwischer aus dem Park verschwunden und sind unter deutschen Schaustellern ab 2018 auf unseren Festplätzen zu bewundern. Die Ufoboote haben den Park ebenfalls verlassen, in dessen Becken kann man ab 2018 ferngesteuerte Boote fahren lassen bis 2019 eine weitere Neuheit dort seinen Platz finden wird.

Die Attraktionen gehen natürlich nicht ohne einen passenden Ersatz, so entstehen z.B. die meisten Neuheiten auf dem Zentralen Platz  wo sich 2017 die Eintertainmentfläche befand. Auf dem großen Areal entsteht ein 500qm großer Verwaltungskomplex mit Infopoint in Optik einer Piratenstadt, ein paar Meter rechts gegenüber entsteht auf dem freigewordenen Platz des Shuttle die große Eismanufaktur die neben Eis und Getränken auch Baumstriezel im Angebot haben wird. Ein paar Meter auf der linken Seite des neuen Verwaltungsgebäudes entsteht Jack’s Versteck, eine über 12m hohes Funhouse in Felsoptik das in Eigenregie komplett Massiv gebaut wird und neben Hängebrücken, Stollen und Funhouseelementen auch einen 12m hohen Wasserfall bekommen wird.  Auf der Eventfläche entsteht derzeit ein großes SBF Visa Splashbattle das mit aufwendiger Deko und Interaktiven Elementen für Nasse Momente bei Zuschauern und Fahrgästen sorgen wird. Zwischen Waldbiotop und dem Wasserspielplatz kommt neben dem Boomerang die neue zweite Loopingachterbahn Cobra ein Zuhause, hierbei handelt es sich zwar um die reisende Achterbahn des Schaustellers Agtsch aus München, doch die Bahn ist Optisch und Thematisch sehr schön gestaltet und wird gut in die Landschaft integriert werden und bringt unter Garantie wieder etwas mehr Leben in den hinteren Parkbereich.

Der Super Tower hat den Park bereits verlassen und an der selben stelle entsteht 2018 ein größerer und sich drehender Freifallturm, dieses mal keine Reiseanlage sondern eine Parkversion. Unterhalb des neuen Jungle Drop Towers entsteht nun die Dactari Fahr eine gigantische Safarifahrt für die ganze Familie, die Attraktion wird mit zahlreichen Figuren und Dekoelementen bestückt und bekommt als Eingang den Alten Wappenpavillon im Wald. Für Kinder unter 6 Jahren ist das mitfahren auf der Wasserbahn ja bekanntlich untersagt, ab 2018 wird es für alle die noch zu Jung sind Wild Amazonas geben, dabei handelt es sich um eine Kanufahrt die manchen evtl. nicht unbekannt ist, denn bei der Anlage handelt es sich um die ehemalige Bahn Wild Amazonas von Kaiser aus Herford die bereits seit diesen Herbst Mölter gehört.  Neben den großen Neuheiten passiert natürlich noch viel mehr im Freizeitland Geiselwind, so wird es z.B. neue Ruhezonen geben wo man sich setzen kann und seine Mitgebrachte Verpflegung genießen kann, es werden Fassaden zum jeweiligen Thema neu gestaltet, Wege gepflastert und neu betoniert, geschlossene Shops entfernt und es ist ein Geiselwind Museum in Arbeit wo man Modelle und Skizzen von vergangenen und zukünftigen Attraktionen etc. finden kann.

Matthias Mölter hat uns bereits viele weitere Ideen und Pläne gezeigt was sich in Zukunft noch alles ändern wird, dafür müssen nur weiterhin die Besucher kommen, in diesem Jahr  waren es übrigens über 15% mehr als unter der alten Betreiberfamilie. Im Frühjahr schauen wir noch einmal vorbei und bringen neue Informationen mit bevor der Park am 24.03.3018 in seine 2 Saison unter der Familie Mölter seine Pforten öffnet.

 

 

Bildergalerie

 

 

, , ,

2 Attraktionen gehen aus Geiselwind wieder auf Reise

Das Freizeitland Geiselwind von M. Mölter trennt sich von 2 der Reiseanlagen, einmal der Scheibenwischer „Street Style“ und der Kleine SBF VISA Freifallturm „Super Tower“. Beide Fahrgeschäfte wurden an Schausteller aus Deutschland verkauft und werden ab der nächsten Saison wieder auf Reise gehen.
 
Der Freifallturm geht an den Schaustellerbetrieb Zinnecker und wird dort ab 2018 unter dem Namen und neuem Design „T-Rex Tower“ laufen, es ist sehr wahrscheinlich das man sich bei der Namensgebung an den großen Shot n Drop im Park orientiert hat.
 
Der Scheibenwischer hingegen bleibt in Franken bzw. geht nach Oberfranken an den Schaustellerbetrieb Schramm aus Hof. Auch hier wird man noch ein paar kleine Änderungen vornehmen und ab 2018 auf Reise gehen.
 
Für die beiden Anlagen die das Freizeitland verlassen gibt es großartigen Ersatz, unter anderem ein Stationäres und neues Splashbattle, ein neuer Stationärer Freifallturm, ein eigengebautes und ebenfalls neues Laufhaus (ebenso Stationär) und auch die Achterbahn Cobra kommt fest in den Freizeitpark. Zuletzt war die Cobra unter Angelo Agtsch unterwegs.
, , , ,

Heart Breaker kommt zurück nach Deutschland

Romano Lehrmann präsentiert ab 2018 den Twister „Heart Breaker“. Neben weiterer RGB LED Beleuchtung dürft Ihr euch auf eine Rückwand, einen eigenen Soundtrack und viele weitere Neuerungen freuen. Erlebt den einzigartigen Klassiker neu und noch besser. Für die nächsten 2 Jahre hat man bereits einen Plan wie man das Geschäft noch attraktiver und besser machen möchte. Man darf Tagsüber ein richtiges Familiengeschäft erwarten, abends wird aber ordentlich aufgedreht und viele Effekte sorgen für den Rest. Los gehen soll es bereits im Februar/März doch die Große Eröffnung mit Kirmes total findet wo anders statt.

Unter www.schausteller-lehrmann.de gibt es bereits weitere Infos und den Verlauf des Heart Breakers zu sehen.

, , ,

Romano Lehrmann holt Rundfahrgeschäft zurück

Der Schausteller Romano Lehrmann mit Familie aus Essen der bisher mit Gastronomie und Spielgeschäften in Deutschland anzutreffen war wagt für 2018 den nächsten großen Schritt. Nachdem er im letzten Jahr ein einmaliges und erfolgreiches Spiel nach Deutschland holte bekommt er nun für 2018 sein Traum-Fahrgeschäft. Um welches Geschäft es sich hierbei handelt dürfen wir noch nicht verraten, es ist aber ein Klassiker unter den Rundfahrgeschäften das vor ein paar Jahren ins Ausland ging und jetzt unter Lehrmann wieder zurück kommt. Die Papiere sind unterzeichnet und das Geschäft wird demnächst nach Deutschland verschifft. Einige Änderungen wird es geben, dafür ist unsere Hauseigene Grafikfirma KT Design zuständig, ansonsten bleibt der Klassiker aber so wie er ist. Die Planungen für die Weihung sind auch schon in vollem Gange, so soll es z.B. einen DJ und ein großes Tam Tam geben. Das Geschäft war bei vielen Fans gerade wegen der erstklassigen Aufmachung beliebt und so wird es hoffentlich auch unter Romano Lehrmann weitergehen.

, , ,

Heine mit Neuheit für 2018

Die Schaustellerfamilie Karlheinz Heine dürfte vielen durch das Laufgeschäft Happy Family bekannt sein das erfolgreich durch Deutschland tourt. Eben selber Betrieb präsentiert ab Herbst 2018 eine Neuheit für Deutschland der Herstellerfirma KMG. In Facebook und auf der Webseite gibt es ein erstes Trailervideo das Lust auf mehr macht. Es beginnt ganz Harmlos wie ein Luftzug in einer lauen Sommernacht, es beginnt sich zu drehen, du spürst ein leichtes Kribbeln, es wird schneller und Rasanter, hoch und runter immer schneller, ein beeindruckender Spaß für die ganze Familie, so sagt es zumindest der Trailer. Ab Herbst 2018 wird das Geschäft zu erleben sein, wo ist aber noch nicht bekannt.

, , , ,

Eine Einmalige Neuheit für H.P. Maier

Im Jahr 2011 baute und eröffnete die Chaosschleuder „Black Mamba“ die seit dem im Wiener Prater die Runden dreht. Seit der Eröffnung ist der etwas andere Propeller ein Publilumsmagnet und stets Gut besucht. Der schweizer Schausteller H.P. Maier der inzwischen auch schon 3 Anlagen aus dem Hause Funtime besessen hat und noch mit seinem 80m Spin Tower unterwegs ist hat nun eine solche Anlage in Auftrag gegeben.  Die Anlage hat eine Höhe von 40,6m und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit  vom 80Km/h. Durch die Schlangenartigen Bewegungen der beiden entgegengesetzt laufenden Arme kommen völlig unterschiedliche und auch unerwartete Bewegungen zustande die die Herzen der Adrenalinfans höher schlagen lassen. Die Anlage wird Chaos Pendel heißen  und 2018 ans Kirmesnetz gehen und sicher auch in Deutschland auf dem ein oder anderen Platz anzutreffen sein.

 

, , ,

Herbstvolksfest Köln Deutz

Neue Geister… in Köln… eingetroffen

Herbstvolksfest am Deutzer Rheinufer bietet Spiel, Spaß und viele Events

 

Am gestrigen Mittwoch fand auf dem Kölner Herbstvolksfest die offizielle Pressekonferenz mit anschließendem Platzrundgang statt. Rene Bauermeister, Willy Krameyer und Otto Weber von der Gemeinschaft Kölner Schausteller sowie Presseverantwortliche Kirsten Reinhardt begrüßten dazu auf dem Festplatz zahlreiche Journalisten. Nach einem Snack und Informationen über Neuheiten, Preisen im Fahr- sowie Verzehrbereich wurden erste Fahrgeschäfte erfolgreich getestet. Das Volksfest kann beginnen. Ab dem 27 Oktober ab 14 Uhr geht es wieder in Köln los! Dann wird der Festplatz am Deutzer Rheinufer im Farbenglanz von Millionen LED-Leuchten der Fahrgeschäfte und Karussells glitzern. Bis zum 5. November erwartet die Besucher der größten Kirmes von Köln mit grandiosem Blick auf den Dom gesellige Gastlichkeit und Vergnügen pur – das ganze barrierefrei und gut per Bahn, Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen! Zur Beliebtheit in jedem Jahr tragen die Aktionen und Events der rund 90 Schausteller bei.

 

Viele Premieren auf dem Festplatz am Deuter Rheinufer

Beim diesjährigen Herbstvolksfest kann der Besuche rund Kirmesfan sich gleich über mehrere Platzneuheiten freuen. Erst 2017 eingeweiht kommt der „XXL RACER“ von Goetzke&Bergmann Gbr. Nach Köln. Eine Fahrt in 55 Metern Höhe mit bis zu 120 Stundenkilometern wird die Thrillsüchtigen in einen wahnsinnigen Geschwindigkeitsrausch bringen. Weitere Platzneuheiten sind „ROCKET“ (Hartmann), „GHOST RIDER“ (Löffelhardt), „GHOST“ (Burghard) sowie die Familienachterbahn „FEUER+EIS“ von (Barth). Fans vom Herbstvolksfest wird ein Besuch der Platz-Premieren mit Sicherheit gefallen!

Die Superlative hört noch nicht auf: neben der Familienachterbahn wird die „WILDE MAUS“ (Barth) in Köln zudem Gas geben. Ruhiger geht es auf dem Riesenrad „JUPITER“ (Barth-Kipp) zu – ein traumhafter Blick auf den Festplatz und die Kölner Altstadt gibt es hier gratis! Dazu fehlen beliebte Klassiker wie der „BREAK DANCE“ (Klinge), „MUSIK EXPRESS“ (Schönesseifen), Autoscooter „HOUSE PARTY“ (Weber) natürlich nicht. Im Bereich Lauf- und Schaubetriebe lockt das „GEISTERDORF“ (Fellerhoff) nicht nur Halloween-Fans an. Das bunte Laufgeschäft „VILLA WAHNSINN“ (von Olnhausen) bieten Vergnügen auf gleich zwei Etagen. Dazu gesellen sich entlang des Festplatzes viele Fahr- und Spielgeschäfte für Kinder jeden Alters. Die Vergnügungsmeile am Rhein bietet so Spiel, Spaß für die ganze Familie. Gemütliche Biergärten und leckere Süße sowie herzhafte Leckereien komplettieren das Angebot.

 

Events

Am Montag, 30. Oktober findet auf dem Herbstvolksfest der bereits 4. ROSA MONTAG statt. An diesem Tag sind alle Kirmes-LEDs auf Pink gestellt. Ein besonderes Event für Lesben, Schwule und Gäste von 17 bis 22 Uhr mit DJ Henry in „WEBER´S SCHEUNE“. Schauspieler Claus Vincon ist Schirmherr. Das Anyway Köln wird von den Kölner Schaustellern zu einer Riesenrad-Charity-Fahrt eingeladen und erhält einen Spendencheck über 500 Euro im Laufe des Abends überreicht.

 

Familientag

Der traditionelle Familientag findet ausnahmsweise am Donnerstag, 2. November statt. Geöffnet sind die Geschäfte an diesem Tag bereits ab 13 Uhr. Halbe Fahrpreise sowie besondere Angebote an allen Verkaufs- und Spielbetrieben locken auf den Festplatz.

 

Feuerwerk

Alljährliches Highlight ist das Feuerwerk, das am Freitagabend, 3. November die Besucher ab ca. 21 Uhr erfreuen wird.

 

Öffnungszeiten

Wochentags (außer Donnerstag) und samstags ab 14 Uhr

Samstage ab 14 Uhr

Donnerstag am Familientag bereits ab 13 Uhr geöffnet

Sonn- und Feiertags (Reformationstag) ab 12 Uhr

Allerheiligen erst um 18 Uhr

… Ende immer um 22 Uhr!!!

 

Bericht & Bilder im Auftrag von Kirmes total: Florian Heller