, , , ,

Heart Breaker kommt zurück nach Deutschland

Romano Lehrmann präsentiert ab 2018 den Twister „Heart Breaker“. Neben weiterer RGB LED Beleuchtung dürft Ihr euch auf eine Rückwand, einen eigenen Soundtrack und viele weitere Neuerungen freuen. Erlebt den einzigartigen Klassiker neu und noch besser. Für die nächsten 2 Jahre hat man bereits einen Plan wie man das Geschäft noch attraktiver und besser machen möchte. Man darf Tagsüber ein richtiges Familiengeschäft erwarten, abends wird aber ordentlich aufgedreht und viele Effekte sorgen für den Rest. Los gehen soll es bereits im Februar/März doch die Große Eröffnung mit Kirmes total findet wo anders statt.

Unter www.schausteller-lehrmann.de gibt es bereits weitere Infos und den Verlauf des Heart Breakers zu sehen.

,

KT Award 2017: Die Gewinner

Der KT Award 2017 ist beendet und Ihr habt fleißig vorgeschlagen und abgestimmt.  1.910  Abstimmungen wurden abgegeben und das Ergebnis  steht fest. 7 Kategorien mit je 5 Kanditen konnten gewählt werden und hier sind die diesjährigen Ergebnisse:

Best Thematisiertes Fahrgeschäft :  51,6% Dr. Archibald – Master of Time  / Greier

Bestes Fahrgeschäft / bester Coaster : 28,7% Voodoo Jumper  / Schäfer

Beste Kirmesveranstaltung : 37% Rheinkirmes Düsseldorf

Beste/r Rekommandeur/in: 28% Christina Schneider / Power Tower

Beste Neuheit : 40,7% Dr. Archibald – Master of Time / Greier

Bester Hersteller : 55,3% KMG

Bester Youtuber: 41,9% Volksfestchecker

 

Herzlichen Glückwunsch

Die Gewinner bekommen von uns eine Urkunde überreicht und kommen in Kürze auf unsere KT Award Gewinnerseite. Wir möchten uns bei allen bedanken die fleißig am Award Teilgenommen haben und freuen uns auf den Award 2018.

 

,

Jahreskarte für Skyfall gewinnen!

Wir verlosen zusammen mit der Familie Goetzke 3×1 Jahreskarte für den größten mobilen Freifallturm der Welt! 

Jetzt mitmachen. Beschreibung im Bild.

 

Ein Jahr Skyfall fahren so oft man will!Wir und die Familie Goetzke erfüllen euch den Traum und verlosen 3×1…

Posted by Kirmes total on Montag, 13. Februar 2017

 

 

, ,

Freifalltürme in Deutschland

Nie war der Hype um Free Fall Tower in Deutschland und darüber hinaus so groß wie seit 2013, doch geht die Geschichte des ersten Free Fall Towers noch viel viel weiter zurück, genauer gesagt ins Jahr 1997 denn dort ging der erste Mobile Free Fall Tower von Michael Goetzke auf Reisen. Bei diesem Turm handelte es sich um den Huss Shot ’n Drop Prototypen namens Free Fall. Der Turm feierte 1997 auf der Regensburger Herbstdult Premiere und war sofort ein Publikumsmagnet. Der Turm hatte damals eine beachtliche Höhe von 55 Metern mit Krone und Fahnenmast. Das Goetzkes Turm nicht der einzige bleiben würde war klar und so holte sich Robrahn ein Jahr später (1998) ebenfalls einen Huss Shot ’n Drop namens

Hamburg, Sommerdom 2009

Countdown Robrahn

Schneider-PowerTower-Bahnhof-1998

Power Tower – Schneider

Countdown. Der Turm hatte eine ähnliche Ausstattung wie der Turm von Goetzke, der größte Unterschied waren andere Farben und eine andere Kasse. Während Robrahn eher im Norden unterwegs war, gastierte Goetzke mehr im Bayrischen raum, darunter auch Jährlich auf dem Münchner Oktoberfest. Das Frei Fall Türme ein Erfolg sind merkte Mitte 1998 auch die Familie Schneider, diese holte sich aber keinen Turm von Huss sondern den Power Tower (2 Auslieferung) von Mauer und Söhne aus München. Der Turm feierte auf der Frohnleichnamskirmes in Oberhausen Premiere. Leider tat sich die Familie Schneider mit dem Turm keinen gefallen, denn die Technik hatte andauernd ausfälle und machte bis 2001 nur Probleme. Allerdings waren Schneiders nicht die  einzigen die sich einen Maurer und Söhne Turm holten denn im selben Jahr holte sich der Schaustellerbetrieb Kinzler auch einen Power Tower (3 Auslieferung) mit dem Namen Kinzler-Tower. Der Turm feierte auf dem Canstatter Wasen Premiere und auch dort merkte  Kinzler  das der Turm Probleme macht und gab den Turm 2003 an Kipp aus Bonn ab.

Kipp reiste bis 2004 mit dem Turm unter dem Namen Freifallturm und Action Tower durch Deutschland, doch auch dort sorgte die fehlerhafte Technik für die Einlagerung bis heute. Im weiteren Verlauf war die Familie Schneider die bis 2001 mit dem Power Tower unterwegs war der nächste Schausteller mit einem neuen Turm. Der Power Tower 2 war eine neue überarbeitete Version des Hersteller Maurer und Söhne und ging 2002 in Deutschland auf Reise. Der Turm wurde besonders Gestaltet und ist bis heute ein echter Hingucker. Die Besonderheit bei diesem Turm ist das Aufzugsystem das den Turm in Sekunden Fallen und hochziehen lässt. Der Power Tower 2 hat in 2013 eine neue LED Beleuchtung erhalten.

Oldenburg, Kramermarkt 2008

Power Tower 2 Schneider

Bis 2009 gab es Turmtechnisch nicht viel neues zu berichten, bis schließlich bekannt wurde das Goetzke und Robrahn Ende 2009 Ihre Türme verkauften. Grund waren die hohen Betriebskosten, denn die Türme verbrauchten so viel Strom das teilweise ein Stromgenerator eingesetzt werden musste, um genug Strom zu erzeugen. Michael Goetzkes Tower steht bis heute in einem Ausländischem Freizeitpark und der Turm von  Rorbrahn reist unter dem Französischen Schausteller Fleur durch Frankreich. Alle paar Jahre steht der Countdown von Fluer noch auf Deutschen Festplätzen was die Kirmesfreunde sehr Freut.  

1238000_539084259497564_2066923225_n

Skyfall Goetzke

Auch andere Schausteller holten sich im Zeitraum wesentlich kleinere Türme, so gibt es unter anderem den Silberturm, Adrenalin, Supertower. Nach dem Verkauf von Goetzkes und Robrahns Towern war als einziger große Turm nur noch der Power Tower 2 übrig. doch das sollte sich 2013 ändern. Denn das Team vom Hersteller Funtime und Goetzke  arbeiteten bereits 2012 an einem neuen Turm der alles bisher dagewesene in den Schatten stellen sollte. Während alle nur Spekulierten wussten wenige bereits was die Fahrgäste und Kirmesszene erwartet. Auch die Familie Schneider staunte nicht schlecht als Goetzke seinen echten Freifallturm mit 80 Metern präsentiert. Der Bau des Turms wurde von vielen genaustens mit großem Intreresse verfolgt. Premiere feierte der Turm auf dem größten Volskfest der Welt, dem Oktoberfest. Der Turm wurde schlagartig zu Deutschlands Liebling und war überall in den Medien zu sehen.

hvxnih

Mega King Tower Zinnecker

Es dauerte natürlich nicht lange und andere Schausteller kündigten ebenfalls Türme an. So z.B. Andreas Zinnecker mit seinem 80M hohen Mega King Tower und Schneider sogar mit einem 100M Turm namens Hangover The Tower von ABC Rides aus der Schweiz. Während Zinneckers Tower ausgeliefert wurde gab es bei von Schneiders selbst so hoch gelobten Tower Probleme. Der Hersteller ABC Rides konnte den Turm nicht fertigen da die Patentrechte die Goetzkes Funtime Turm hat die Firma daran hinderte. Es wurde aber bekannt das der Turm trotzdem von einem anderen Hersteller gebaut wird. Ende 2014 war es dann bekannt, es wird ein 80M hoher Turm wie von Zinnecker und Goetzke. Bevor allerdings Schneiders Turm gebaut wird wurde der Mega King Tower von Zinnecker  im November 2014 nach Mexico verkauft, der angekündigte neue Turm mit drehender Gondel wurde nie an Zinnecker ausgeliefert, sondern ging an den Wiener Prater wo die Firma Funtime den Turm selbst als Ausstellungsstück betreibt.

11232177_402333986643727_4394530208085145529_n

Hangover Tower Schneider

Goetzke fertigte sich Inzwischen einen neuen Schriftzug an der mit mehr als 3000 Leds bestückt ist und das Eingangsportal des Skyfall erstklassig ziert. Mittlerweile sind wir bei 2015 angekommen und auch Schneiders Hangover Tower wird gefertigt. Der Turm bekommt laut Angaben des Herstellers einen 80 Meter hohen Gyro Drop Tower der aus verschiedenen höhen Fallen kann und einen Zusatzeffekt. Der Zusatzeffekt sind Luftdruck betriebene Knöpfe in den Sitzen die bei Bedienung leicht in die Hüften drücken. Viele Kimesfans sind Enttäuscht den der Angekündigte Turm ist es schon lange nicht mehr. Auch Schneider sollte sich eingestehen das die Konkurrenz deutlich zuvor gekommen ist. Ebenfalls lässt sich jetzt auch sagen wer der wahre Herr der Türme ist, den das ist ganz sicher nicht Schneider sondern Goetzke der mit seinem Free Fall begann, sich danach den 66 Meter hohen Rocket einmalig anfertigen ließ  und jetzt mit dem Skyfall auf reisen ist. Auch wenn oft behauptet wird das Schneider die Trends setzt so könnt Ihr nun selbst heraus lesen das es Goetzke war der den ersten Turm hatte und auch die Maßstäbe setz. Was natürlich nicht heißt das Schneider Hangover Turm schlecht ist, es ist eine tolle Weiterentwicklung allerdings nichts mehr neues. Trotzdem sind wir gespannt wenn der Turm nächste Woche Premiere feiert. Wie die Zukunft aussieht bleibt spannend und von Seiten Goetzke ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Denn auch am Skyfall wird sich noch etwas tun

, ,

Ergebnisse Award 2016

5 Tage hattet Ihr Zeit eure Favoriten aus verschiedenen Kategorien zu wählen und nun liegen die Ergebnisse vor, doch bevor wir euch diese verraten danken wir euch für über 7000 Abgeschickte Formulare und das damit  verbundene Interesse. Herzlichen Glückwunsch an die Favoriten 2016/17 !

 

Bester Free Fall 

1. Skyfall – Goetzke

2. Hangover the Tower – Schneider

3. Power Tower – Schneider

 

Bestes Hochfahrgeschäft 

1. Infinity – Hoefnagels & Söhne

2. Apollo 13 – Küchenmeister

3. Propeller – Blume/Ordelman

 

Bestes Rundfahrgeschäft 

1. Devil Rock – Steffen

2. Predator – Kaiser

3. Big Monster – Krameyer

 

Bestes Laufgeschäft

1. Alpen Hotel – Rasch

2. Big Bamboo – Hempen 

3. Fuzzis Lachsaloon – Schneider

 

Sonstige Belustigung

1. Encounter – Häsler

2. Autoscooter No1 – Isken

3. Rotor – Pluschies

 

Beste Achterbahn

1. Wilde Maus XXL – Eberhardt

2. Olympia Looping – Barth

3. Alpina Bahn – Bruch

 

Beste Wasserbahn

1. Wild Wasser 3 – Löwenthal

2. Piratenfluss – Schneider

3. Rio Rapidos – Kaiser

 

Beste Veranstaltung

1. Volksfest – Nürnberg

2. Pützchensmarkt -Bonn

3. Rheinkirmes – Düsseldorf 

 

Die Ergebnisse wurden via Formular nicht einsehbar eingereicht und extern nicht von uns ausgewertet!

Frohes neues Jahr!

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und 2017 steht bereits vor der Tür. Wir möchten uns bei euch für euer Interesse am Projekt Kirmes total bedanken, denn ohne Euch wäre es nicht möglich. Ebenso wäre es ohne die zahlreiche Unterstützung der Schausteller nicht möglich euch große Gewinnspiele anzubieten oder immer die neuesten Infos für euch auf unsere Seite zu schreiben. Wir hoffen 2017 wird genau so Gut wenn nicht sogar besser als 2016.

Wir wünschen Euch einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Frohe Weihnachten

Kirmes ist wie Weihnachten, Millionen bunte Lichter, leckere Süßigkeiten überall, der Duft von Essen liegt in der Luft , und viele Kinderaugen strahlen. Tausende Schausteller sorgen Jahr für Jahr für diese Momente und heute haben Sie es sich mehr als verdient mit der Familie vereint Weihnachten zu feiern.
 
In diesem sinne wünschen wir allen Schaustellern aber natürlich auch unseren Fans und Freunden ein gesegnetes und schönes Weihnachtsfest so wie entspannte Feiertage.
 
Frohe Weihnachten wünscht Kirmes total
,

2 Jahre Kirmes total

Heute vor 2 Jahren wurde die Idee Kirmes total verwirklicht und wir hätten nie gedacht das aus einer kleinen Idee so ein großes Projekt wird. Wir bemühen uns stets die neuesten Infos für euch zu veröffentlichen und das auf fast allen Social Media Kanälen die angesagt sind. Über 500 Whatsapp User bekommen unsere Nachrichten, täglich schauen über 400 Leute aus aller Welt auf unserer Homepage vorbei und unsere Facebookgemeinde wächst auch täglich. Wir möchten euch ein großes Dankeschön aussprechen das Ihr hinter uns und dem Projekt steht.
 
Ebenso möchte ich mich bei all unseren Fotografen und Reportern bedanken die uns regelmäßig aus allen teilen deutschlands mit Material versorgen, ohne euch wäre Kirmes total nicht möglich genau so wie ohne die tatkräftige Unterstützung der Schausteller.
Einen extra Dank auch an den Volksfestchecker der uns mit seinen super Videos unterstützt an Kirmes Kittner und das Volksfestportal Straubing für die Berichterstattungen und Bilder.
 
Ihr seit der Wahnsinn und wir freuen uns auf das nächste Jahr in dem so einiges passieren wird.
 
Danke !
, ,

1 Kirmesfanführung in Nürnberg

Erstmalig gab es heuer zum Nürnberger Herbstvolksfest für das Team von www.kirmes-total.de und knapp 20 kirmesbegeisterten „Fans“, darunter auch aus Nürnberg, Bayreuth, Straubing und Passau eine Spezial-Backstage-Tour hinter die Kulissen des Volksfestes der Lebkuchenstadt. Auch das Internetportal www.volkfsfest-straubing.de sowie die Fachzeitschrift „KOMET“ nahmen an der Führung teil. Nach Anfrage im Frühjahr durch den Internetportalbetreiber Patrick Hartmann erklärte sich der Nürnberger Schaustellerverband sofort bereit so eine Tour durchzuführen – und das sogar unentgeltlich!

Begleitet wurde die Backstage-Tour durch Georg Schweizer und Kurt Grauberger jun., sowie u. a. von der amtierenden Volksfestkönigin Carina Krämer. Mit einer kurzen Einleitung am Festbüro begab sich dann die Gruppe in Richtung Volksfestplatz und Georg Schweizer erzählte auf dem Rundgang viele interessante Geschichten rund um das Fest, bzw. über einige Geschäfte am Platz. Als erstes bekamen die Gäste ein leckeres Eis von der Familie Strobel spendiert, bevor es dann zum Hau den Lukas ging an dem kräftig geschlagen wurde. Gegenüber erzählte Klaus Hellberg interessantes aus der Branche und wie er zum „Fisch-Spezialisten“ wurde. Lorenz Kalb, 1. Vorsitzender des Süddeutschen Schaustellerverbandes klärte die Teilnehmer über Probleme im Schaustellerwesen auf und erläuterte auch anhand von Beispielen über die Schwierigkeiten im Schaustellergewerbe. Nächste Station war das „Sky Lounch Wheel“ der Familie Bruch, dessen Betriebsleiter und Geschäftsführer spannende Details offerierte – u. a. dass dem 59-Meter-Riesen bald ein Face-Lifting ins Haus steht. Mehr sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten. Die Teilnehmer freuten sich dann riesig über eine Frei-Fahrt, genossen den herrlichen Ausblick über Nürnberg und das Fest und schlossen gleich neue Freundschaften. Weiter ging es dann an der Neuheit für Nürnberg, der „XXL Maus“ von Max Eberhard aus Hamburg welche zum ersten Mal überhaupt in Bayern gastierte. Max Eberhard sprach vor allem über die Idee der Maus, den aufwendigen und kostspieligen Umbau und lies auch einige Zahlen für sich sprechen, die sogar die Kirmes-Insider sprachlos wirken ließen. Alleine schon dass der Schriftzug ein sechs-stelliges, mittleres Sümmchen verschlungen hat sorgte für ein Raunen in der Menge. Nach einer spaßigen Frei-Fahrt gab es dann wieder etwas Deftiges in Form einer Pizza zu probieren. „Steini´s Pizza“ hieß somit der nächste Halt auf der Tour. Denis Steinbauer erzählte über den hohen Qualitätsstand seiner Produkte bevor es zum „Disco Express“ der Firma Roie aus Frankfurt weiter ging. Auch hier gab es Wissenswertes von Peter Roie zu erfahren, speziell hier vor allem über die neue DIN 13814 welche vielen Schaustellern nach wie vor Kopfzerbrechen bereitet. Leider lässt bis heute die (hoffentlich positive) Nachricht aus der Politik auf sich warten. Nach dem „Disco-Express“ lud dann Georg Schweizer an seinem Langos-Stand zum Verweilen ein und spendierte den Gästen leckere Köstlichkeiten während er über sein Geschäft erzählte. Nach dieser Stärkung gab es dann weitere Frei-Fahrten am „Top Spin“ von Rudi und Peter Bausch, am „Cyber Space“ von Alfons und Egon Kaiser, an der Wildwasser-Bahn „Auf Manitus Spuren“ von Fritz Heitmann, sowie dem „Twister“ von Edmund Kaiser. Auch an dessen „Pferde-Reit-Bahn“ wurde ebenfalls ein Halt eingelegt. Edmund Kaiser holte hier etwas weiter aus und zeigte den Tour-Gästen seinen kompletten Betrieb, incl. Stallungen und Pferdekoppel, beantwortete die zahlreichen Fragen über Haltung, Freilauf und Ablauf während des Betriebes. Auf jeden Fall kann man aber sagen – und dies wurde auch auf der Backstage-Tour in Straubing bereits angesprochen – geht es den Pferden nirgends besser als bei einem Schaustellerbetrieb! Der liebevolle Umgang, die Pflegebedingungen und die Haltung sind dort vorbildlich – was auch die Veterinärämter immer wieder bestätigen. Dies gilt z. B. auch für den Betrieb der Familie Schubert in Regensburg der vorbildlich betrieben wird. Dies sagten sogar Tierschutz-Vereinigungen dort vor Ort, dass die Haltung bei Schaustellern oft wesentlich besser sei als auf manchem Reiterhof.

Äußerst „süße Verführungen“ gab es dann noch an dem Spezialgeschäft der Familie Wunderle, welche leckere Pralinen-Kreationen in Form von Erdbeeren im Schoko-, Raffaella- oder Giotto-Mantel servierte!

Abschließend gab es dann noch ein gemütliches Beisammensein bei der Familie Hartnagel wo man den interessanten Nachmittag locker ausklingen ließ. Thomas Schmid vom „KOMET“ und Jan Kittner (beide vom Internetportal www.volksfest-straubing.de) bedankten sich dann bei Georg Schweizer und Kurt Grauberger jun. für die tolle und informative Führung! Ein Dankeschön geht auch hier nachträglich an alle Schaustellerkollegen zum einen diesen Nachmittag ermöglichten und zum anderen für ihre Bemühungen und die Unterstützung die sie fortwährend miteinbringen!

 

Fotos: Thomas Schmid