Rasante Fahrgeschäfte und familienfreundliches Ambiente locken ab Karsamstag wieder zum größten Volksfest in der Euregio

Auf zahlreichen Fahr- und Laufgeschäften, so viele wie noch nie zuvor, erwartet die Besucher ab Karsamstag 14 Uhr Nervenkitzel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß und Vergnügen. Von Kirmesnostalgie und Nervenkitzel über klassische Kirmesverpflegung und gemütliche Biergärten, bis hin zu rasanten Fahrten ist auf dem diesjährigen Osterbend für jeden alten und neuen Kirmesfan wieder etwas dabei. Besonders bemerkenswert: die außergewöhnliche und unvergleichliche Atmosphäre auf der „Familienkirmes“. Sie ist geprägt vom besonderen Aufbau der Geschäfte sowie den wunderbar integrierten Gastronomiebetrieben. In den elf Tagen im April, die ab kommenden Samstag 14 Uhr beginnen, wird auf dem Bendplatz zentrumsnah zur Aachener Altstadt gefeiert. Der Öcher Bend ist ein Publikumsmagnet für die Besucher aus der gesamten Städteregion und der Euregio sowie ganz vielen Kirmesbegeisterten Fans aus den östlichen Teilen Belgiens und den Niederlanden. Es werden auch zum ersten Bend in diesem Jahr ungefähr 180.000 Besucher erwartet. Die in den letzten Jahren verstärkten Sicherheitsmaßnahmen, die Kontrollen an den Toren zum Bendplatz und die stärkere Präsenz der Polizei wurden auch von den Bendbesuchern im letzten Jahr als absolut positiv bewertet – und weiterhin beibehalten.

Beim diesjährigen Osterbend gibt es bei den Fahrgeschäften wieder einige besondere Attraktionen. Mit der Time Machine, einem neuen Rund- Hochfahrgeschäft in etwa fünf Meter Höhe, der Überkopf-Schleuder Propeller, dem Riesenrad Juwel, dem The Tower Event Center, der Schaukel The Beast, bei dem die Fahrgäste zwischen einer Schaukel- oder Loopingfahrt wählen können und dem X-Racer gastieren gleich mehrere actiongeladene Fahrgeschäfte auf dem Bendplatz. Darüber hinaus sorgen die Petersburger Schlittenfahrt, der Kettenflieger Around the World, das Action House und die Geisterbahn Zombie für beste Unterhaltung. Passend zum Aachener Frühling mit fast sommerlichen Temperaturen gibt es natürlich auch Fahrgeschäfte, die mit Wasser zu tun haben. Die Wildwasserbahn Big Splash mit seinem 326 Meter langen Strömungskanal bietet eine Erfrischung an hoffentlich heißen Augusttagen. Natürlich fehlen auch nicht die beliebten Klassiker: „Wellenflug“, „Petersbruger Schlittenfahrt“, „Riesenrutsche“, „Shake & Roll“ und die beiden „Super-Automatic-Scooter“ . Neben spektakulären Fahrgeschäften gibt es natürlich auch Karussells jeder Art, auch für die weniger mutigen und natürlich auch für die kleinen Gäste. Gastronomie: das gastronomische Angebot ist in den letzten Jahren noch familienfreundlicher ausgebaut worden. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob Pizza, Pasta, vegetarisch, Kartoffeln in jeder Form, Fleisch und Würste, Fisch und Meeresfrüchte, Eis sowie süße und deftige Naschereien. Gerade die Bendterrassen und die schön gestalteten Biergärten laden zum längeren Verweilen ein. Was wäre eine Kirmes ohne den Duft von frisch gebrannten Mandeln, Popcorn und den Geruch von Reibekuchen oder Bratwurst? Die Düfte und Gerüche sind Kirmeserlebnis pur und verführen nahezu jeden. Die bewährten Thementage, wie Studententag, Familientag, Ladies Day und der Alemannia-Aachen-Fan-Day (erstmals) am Ostermontag bieten weiterhin mit klaren Angeboten zusätzliche Anreize.

Öcher Osterbend 2019: 20. April bis 5. Mai täglich ab 14 Uhr bis 24 Uhr

Nervenkitzel, Gaumenschmaus und Musikgenuss pur!

Öcher Osterbend, da muss ich hin!

Bild und Text: Florian Heller im Auftrag von Kirmes Total

Spektakuläre Fahrgeschäfte, zwei Familientage, zwei Feuerwerke und der siebte Fotowettbewerb – kurzum: das Frühlingsvolksfest lockt ab kommendem Samstag nach Köln. Die Karussells drehen sich vom 20. April bis zum 5. Mai am Deutzer Rheinufer und Millionen von bunten LED-Lampen laden auf das Kölner Frühlingsvolksfest mit bestem Blick auf den Kölner Dom ein.

 

Tolle Fahrgeschäfte mit garantiertem Spaßfaktor

Sensation: 5-er Looping. Für Superlativen sind die Kölner Volksfeste bekannt. Jetzt setzt der Veranstalter Gemeinschaft Kölner Schausteller noch mal einen drauf. Nach dem Herbstvolksfest im Jahr 1996 zum zweiten Mal in Köln gastiert der Olympia Looping, die größte transportable Loopingbahn der Welt. Damit nicht genug. Mit dabei sind auch die Wilde Maus, Break Dance, Hexentanz, das 55 Meter hohe Europa Rad, Musik Express, die Schaukel „Rocket“, Mr. Beat, Autoscooter House Party, die Villa Wahnsinn und die Geisterstadt. Dazu laden viele weitere Spiele- und Spaß-Angebote ein.

 

Das macht Kinder glücklich

Die Kinderachterbahn „Zauber der Fantasie“ lässt Kinderherzen höher schlagen, wenn sie in Form von einer Doppel-8-Schleife mit 65 Metern Fahrbahnlänge und zwei Zügen die Runden dreht. Dazu laden zudem viele weitere Geschäfte für Kinder zum Fahrvergnügen ein: „Kinder-Skooter“, „Sky Jet-Babyflug“, „Kettenflieger“, Funpark „Wild Kids“, das lustige Entenangeln oder das Trampolinspringen.

Gastlichkeit mit Panoramablick auf den Kölner Dom

Den großartigen Panoramablick in greifbarer Nähe zum Kölner Wahnzeichen schlechthin, dem Dom, bietet das „Europa-Rad“ (Kipp) mit 55 Metern Höhe.

Mit drei weiteren Biergärten und vielen kulinarischen Angeboten wird Alles geboten, was zu einer geselligen Gemütlichkeit gehört.

Übrigens: die Kirmes ist fast barrierefrei und bis zum 5. Mai per Bahn der KVB zu erreichen.

 

 Öffnungszeiten:

vom 20. März bis zum 5. Mai

Osterfeiertage und Sonntage ab 12 Uhr

Werktage ab 14 Uhr

Familientage ab 13 Uhr

…. an allen Tagen immer bis 22 Uhr geöffnet.

 

Events im Überblick

 

  1. April: Eröffnung ab 14 Uhr – abends Feuerwerk
  2. April: 10 Uhr – katholischer Ostergottesdienst auf dem Autoscooter „House Party“
  3. April und 2. Mai: Familientage ab 13 Uhr geöffnet
  4. April – Charity-Aktion für Kinder der Kinder- und Jugendpädagogischen Einrichtungen der Stadt Köln
  5. Mai: Feuerwerk am Abend
  6. Mai, letzter Kirmestag: geöffnet an 12 Uhr – schließt um 22 Uhr

 

Anreise

Am besten zu Fuß, per Rad oder per Bahn & Bus kommen, da das Volksfest in einem Wohngebiet liegt und kaum Parkplätze vorhanden sind. Parkplätze sind unter der Severinsbrücke und auf dem Messeparkplatz P22 ausreichend vorhanden.

Bilder & Text ; Florian Heller im Auftrag von Kirmes total

Der Zierer Wellenflug von Harry Distel der in Bayern unterwegs ist, hat bereits ein paar Jahre auf dem Buckel und hatte mit Kaiser auch schon einen Vorbesitzer. Neben Nürnberg, Kronach und Hof hält der Wellenflieger auch andere Plätze in Bayern und wurde stets gepflegt und Fit gehalten, doch das Alter hatte man dem Zierer-Karussell zuletzt einfach angesehen. Nun kommen aus Würzburg die tollen Neuigkeiten, der Wellenflug der Seit 2004 unter Distel aus Nürnberg reist hat neben der neuen LED Beleuchtung einen komplett neuen Anstrich bekommen. Neue Bilder und frische Farben lassen das Karussell wie neu aussehen. Zu bestaunen gibt es das neue Design ab 30.03. in Würzburg zum Frühlingsfest ehe man ab 20.04. das Heimspiel in Nürnberg zum 100. Jubiläumsvolksfest beginnt.

Die Schaustellerfamilie Luxem bekommt 2019 eine Deutschlandpremiere von der Firma SBF Visa, dabei Handelt es sich um das Fahrgeschäft vom Typ Trafficjam Rollerball. Das Fahrgeschäft bekommt ein tolles Design in Steampunk Optik. Die Time Machine wird anders als die Anlagen im Ausland einen anderen Bahnhof mit anständiger Kasse erhalten. Zu finden sein wird das Geschäft unter anderem in Goslar auf dem Volks- und Schützenfest. Weitere Updates postet die Familie Luxem immer auf Facebook.

Es war damals das Highlight und eine Augenweide im Bereich Horror, die Rede ist ganz klar von Lehmanns Horror Lazarett. Das Horrorhaus wurde 2017 an das Freizeit-Land Geiselwind verkauft und ist für den Park ein voller Erfolg. Jetzt 2019 gibt es aber auch wieder neues von der Familie Lehmann, denn es erwartet uns ein neues Laufgeschäft.

Der Name des neuen Laufgeschäftes lautet Crazy Vegas und kommt mit einer passenden und bunten Vegas-Front daher. Was allerdings genau im Inneren auf die Besucher wartet ist bisher ein Geheimnis. Auf der Facebookseite wird die Familie Lehmann aber regelmäßig Updates posten.

Erst in diesem Jahr hat sich die Familie A. Zinnecker den Flasher der Französischen Schaustellerfamilie Jaquier gekauft und hat damit nicht gerade viele Plätze gehalten. Jetzt soll die Anlage wohl wieder nach Frankreich gehen.

Alle Angaben ohne Gewehr. Bildquelle: www.ride-index.de

Seit 2003 ist die Familie A u. E Kaiser aus München erfolgreich  mit dem Loopinggiganten Cyber Space von Mondial unterwegs. Jetzt ist auf dem Instagramaccount ein Video aufgetaucht das etwas neues  für die Saison 2019 ankündigt. In dem Video wird ein Bild eines Löwen geizeigt so wie das Jahr 2019  und coming soon. Was dahinter steckt ist bisher noch nicht bekannt, allerdings kursiert im Internet das Gerücht das der Cyber Space zum Verkauf steht, das würde ja passen.

Sobald es etwas neues zu diesem Thema gibt lassen wir es Euch wissen.

Die Ride-Schmiede KMG aus den Niederlanden ist bekannt für seine außergewöhnlichen Fahrgeschäfte wie zuletzt Infinity mit 65 Metern das höchste mobile Loopingkarussell der Welt. Nun hat KMG einen Post auf Facebook veröffentlicht den wir Euch auf Deutsch übersetzt haben:

KMG freut sich, bekannt zu geben, dass der niederländische Schausteller Willy Ordelman einen brandneue 65 Meter hohen Speed Ride bestellt hat. Die Speed-32, wie wir sie nennen, kann 32 Fahrer aufnehmen und wird auf 4 Sattelzügen gebaut. Weitere technische Details werden in einem späteren Stadion bekannt gegeben. Das Fahrgeschäft wird Anfang Juli 2020 geliefert. Nachfolgend sehen Sie einige der ‚Concept Design‘ Zeichnungen (Änderungen vorbehalten). Ich möchte mich bedanken und Herrn Willy Ordelman zu dieser tollen Fahrt gratulieren!

Somit darf man sich auf ein neues bzw. weiterentwickeltes Fahrgeschäft freuen, das vor Adrenalin nur so strotzen wird. Was den Schaustellern auch zu gute kommen wird ist die deutlich höhere Kapazität wie man sie von bisherigen Propellern kennt, denn mit 32 Personen pro Fahrt sind das einige mehr.  Bekannt ist das die Anlage 2020 an Ordelman ausgeliefert werden soll, Optik und mehr sind aber noch nicht bekannt.

Bildquelle: KMG

Sie sind das Wahrzeichen unserer Volksfeste und der verschiedensten Kirmes-Veranstaltungen, die Rede ist natürlich von den Riesenrädern. Über 25 Stück gibt es davon in Deutschland und es werden die nächsten Jahre noch 2-3 Räder mehr.

So bekommt z.B. die Schaustellerfamilie Burghard-Kleuser die bereits mit zwei Riesenrädern unterwegs ist für die kommende Saison ein neues Riesenrad, aber nicht irgendeins sondern ein 70M hohes Riesenrad von Mondial. Damit wäre man dann für einen Augenblick das höchste Riesenrad in Deutschland. Einen Namem, Aussehen etc. hat man noch nicht mitbekommen aber wenn es soweit ist lassen wir es euch wissen.

Die Familie Burghard-Kleuser freut sich auf ihr neues 70M Riesenrad, das dann einen Höhenrekord in Deutschland aufstellt, aber wohl nur Kurz, denn es sind bereits zwei weitere Riesenräder in Bau und eines davon sogar mit 80 Metern.

Quelle: www.youpax.de/content/heimat-ist-unterwegs.php