, , ,

REKO AWARD 2015

voteHEUTE GEHT ES LOS: Kirmes-total sucht den/die Rekommandeur/in 2015 mit dem Reko Award.
Jetzt seid Ihr gefragt, postet jetzt euren Rekovorschlag hier unter das Bild.

 Es dürfen ALLE vorgeschlagen werden die regelmäßig aktiv am Mikrofon sitzen (auch Schausteller).

Eure Vorschläge können jetzt bis zum 01.05. HIER als Kommentar abgegeben werden. 

 

, , , ,

Annakirmes 2015

Die Beschickung für die Annakirmes in Düren ist nun veröffentlicht und verspricht neben alt bewährtem viel neues. Dieses Jahr sind folgende Belustigungen und Fahr- Laufgeschäft auf dem Platz in Düren vertreten:

Bayern Festhalle (Hölzgen) NEU
Das Spaß Mobil (Steinecker) NEU
Fuzzys Lachsaloon (Rasch) NEU
Aprés Ski Party (Fackler) NEU
Octopussy (Markmann)
Wellenflug (Barth/Eberhardt)
Fahrt ins Paradies (Schleifer)
Beach Party (Milz)
Top Spin (Bausch)
Europa Rad (Kipp)
Flasher (Hanstein) NEU
XXL Aprés Ski (Denies-Kipp) NEU
Voodoo Jumper (Schäfer) NEU
Wilde Maus XXL (Eberhardt) NEU
Avenger (Holzem) NEU
Parkour (Aigner)
Haunted Mansion (Hinzen)
Geisterschlange (Lehmann)
Mondlift (Mondlift GmbH) NEU
Piratenfluss (Heitmann-Schneider)
Remmi Demmi (Janßen)

, , ,

Alpenflug

AlpenflugDie Bahn stand erstmalig 1975 auf der Münchner Wiesn und wurde nach nur 16 Spieltagen verschrottet! Hersteller des Alpenflug war die Firma Messerschmitt Bölkow GmbH. Bekannt war die Firma eigentlich nur für ihre Flugzeuge & Magnetschienenbahnen. Trotzdem wagte man den Schritt zum Achterbahnbau. Schon bei Planung & Konstruktion gab es erhebliche Mängel. Anfangs stand Werner Stengel der Firma noch zur Seite und berechnete die Bahn, als er aber die Mängel bemerkte und die Firma ihm nicht glauben wollte stieg er aus dem Projekt aus.

Die Gondeln schwingten in den Kurven, die nicht gebankt waren, zum Teil bis zu 80° aus. Nach mehreren Überprüfungen von Seiten des TÜVs stand das Urteil fest: „Infolge Überschreitung wesentlicher Eigengewichte ist eine Reihe wichtiger Bauteile nicht dauerhaft bemessen“. Somit zog der Hersteller die Bahn zurück und wurde verschrottet. Ein paar Jahre später probierte es die Firma Arrow mit der Hängeachterbahn und hatte mehr Glück.

Quelle:http://www.wisoveg.de/rheinland/alwe…/flugbahn.html

, , , ,

Das Hofer Volksfest

418186_439868922702294_590065939_n

Parkour Aiger 2012

Heute möchten wir euch einmal das größte Volksfest Oberfrankens vorstellen. Wir werfen einen Blick in das 48.000 Einwohnerstädtchen Hof im schönen Oberfranken. Hof ist direkt am Dreiländereck gelegen und hat neben Theater, Messe, Kinos, dem Untreusee und dem ältesten Stadtpark Deutschlands auch das größte Volksfest der Region. Jedes Jahr Ende Juli Anfang August bietet Hof neben seinem Schlappentag ein besonderes Fest – Das Hofer Volksfest. Immer ca. am 10. Juli geht es auf dem Festgelände hinter der Freiheitshalle mit dem einzeichnen der Standplätze und der Sperrung der Nailaer-Str.  wo das Bierzelt aufgebaut wird Los.

Platzmeister Uwe Voigt hat natürlich vorher schon alle Hände voll zu tun.Zusammen mit den Kollegen wird bereits wenn das Volksfest im Vorjahr vorbei ist, wird nach neuen Geschäften via Bewerbungsverfahren gesucht. Nach dem Bewerbungsverfahren entscheidet er dann schließlich was auf dem Festplatz aufbauen und gastieren darf. Schauen wir einmal weiter richtung 15. Juli, die ersten Wohnwägen und Buden so wie das ein oder andere Fahrgeschäft fahren auf dem Platz auf. Gleichzeitig zeichnet sich in der Nailaer-Str. schon das große Bierzelt für über 3000 Leute und der Biergarten für 5000 Leute ab. Seit ein paar Jahren übernehmen das die 10 Jungs der Festwirt GmbH aus Hof. Die viel neues ausprobieren und das Junge Publikum z.B. durch eine Vegetarierbude oder einer Chilloutlounge ansprechen. Auch eine Etage höher auf dem Festplatz geht es inzwischen in die heiße Phase, die Fahrgeschäfte und die Achterbahn so wie das Riesenrad sind am aufbauen , hier und dort wird geputzt und getestet. Schon hier sind viele Fans und begeisterte am schauen und staunen wie Anlagen aufgebaut werden. Uwe Voigt schafft es immer einen guten Mix für Jung und Alt hinzubekommen so das jede Altersklasse auf dem Hofer Volksfest etwas erleben kann. Das zeichnet das Fest unter anderem aus.

Am Eröffnungstag startet immer gegen 18.00Uhr das Fest das an den Wochenenden immer bis 00.00Uhr geht mit einem riesigem Festumzug  mit über 3000 Teilnehmern die sich mit schau und Tanz durch die Stadt Richtung Festplatz schlängeln. Ist der Umzug komplett eingelaufen sticht Ob. Dr. Harald Fichtner das erste Fass Bier an und das größte Volksfest der Region ist eröffnet. 9 Tage geht dann der ganze Spaß ehe es dann auch schon wieder vorbei ist. Allerdings bietet das Hofer Volksfest jeden Tag eine andere Besonderheit. So z.B. die beiden Feuerwerke, der Familientag, Tag der Betriebe, Tag der Jugend, Seniorennachmittag uvm. . Auch die Stadt putzt sich für das Volksfest mit Hunderten von Wimpelketten, Schildern aus Holz und Fähnchen an den Bussen  raus.

Hof ist eine Stadt die Ihr Fest noch richtig feiert, das bestätigen die  die unzähligen Gäste und die Massen an Maßen die im Bierzelt und Biergarten getrunken werden. Das Hofer Volksfest findet in 2015 vom 24.07.-02.08. statt.

Bilder vom Hofer Volksfest 2011-2014:

, ,

Ein XXL kommt selten allein…

Viele wissen ja, dass die XXL-Schaukel von Denies-Kipp nach der letzten Saison an die Firma Andreas Zinnecker aus Egglkofen verkauft wurde. Die Anlage wurde nun umgebaut, das Design wurde komplett überarbeitet und wird unter dem Namen“Best XXL Exclusive“ wieder auf Tour gehen. Lange ist es nun bekannt und man hatte kaum etwas mitbekommen. Doch heute sind die ersten Bilder aufgetaucht – ein dezentes, silbernes Design wird das Geschäft von Zinnecker dominieren, mit einigen Zier- und Dekoelementen in Farbe. Doch Zinnecker wäre nicht Zinnecker wäre das Geschäft nicht mit viel RGB-Led ausgestattet. Davon wird es ganz viel geben, u.a. an allen 4 Masten in den Dekoelementen als Rahmen oder an der Rückwand und Kasse.

Schön ist es allerdings, dass dieses mal die wahre Höhe von 45 Metern angegeben wird,  dafür hat das Geschäft jetzt eine Geschwindigkeit von angeblichen 126Km/h. Man scheint also zu lernen im Hause Zinnecker. Jetzt ist das Geschäft für seinen ersten Platz in Frankfurt am Main aufgefahren und wird dort sein erstes Gastspiel unter Zinnecker verrichten. Wir wünschen auch Zinnecker viel Erfolg mit dem Geschäft.

Übrigens werden wir in Würzburg einen Bericht mit vielen Detailbildern und Interview sowie Infos mitbringen.

 

, ,

Ride of the month : Skyfall

Rocket Goetzke

Rocket Goetzke

Basel 2013 –  der letzte Platz für den Rocket unter der Familie Goetzke, teilweise mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge. Weinend weil der einzige mobile Rocket von Funtime, übrigens von Goetzke konzepiert, danach nicht mehr auf Reise gehen wird. Lachend weil Goetzke eine Top Weltneuheit zur Wiesn 2013 angekündigt hat. Begonnen hat allerdings alles schon ein Jahr früher, wie einige  wissen besaß Goetzke  schon den ersten Shot ’n Drop der Bremer Karusellschmiede Huss und hat somit schon seit 1997 Erfahrung mit Türmen.

Free Fall Goetzke 2005

Free Fall Goetzke

 

Damals feierte das rote Koloss auf der Regensburger Herbstdult Premiere und war der Renner bis zum Oktoberfest 2009, wo er dann in das Adventure Land nach Perth, Australien verkauft wurde. Als Ersatz holte sich Goetzke den 60 Meter hohen Rocket aus dem Kreativwerk Funtime. Premiere feierte der Ride in Düsseldorf und verabschiedete sich wie oben bereits genannt nach Basel ebenfalls in einen Freizeitpark. Aber nun zurück zum Thema. Bereits 2012 begannen die Planungen für den ersten, echten größten mobilen Freifallturm der Welt.

Skyfall

Skyfall bei Nacht

Viele rätselten was es wohl für eine neue Attraktion werden könnte, doch mit so einem Knall hätte wohl niemand gerechnet.  Goetzke kündigte Anfang 2013 einen Freifallturm an, aber nicht irgend einen sondern den größten mobilen echten Freien Fall der Welt mit 80 Metern. Hersteller und Entwickler ist die kleine österreichische Firma Funtime, die einigen von den Starflyern und Rocket ein Begriff sein kann. So entstand im Laufe 2013 zwischen den Alpen die erste  Skyfall Anlage aus dem Hause Funtime für Michael Goetzke. Die Besonderheit an der Anlage ist vorallem das Einsparen von Transporten aber am meisten beeindruckt der Turm wohl im Aufbau. Der Turm benötigt nur einen kleinen Palfinger LKW Krank zum Auf- und Abbau . Denn Mittels Hydraulik drückt der Turm Segment für Segment gen Himmel. Erkennungsmerkmale hat der Turm auf der Spitze, denn dort ziert die schöne Krone und der Fahnenmast wie es schon bei der Huss-Anlage der Fall war.

Premiere feierte der Turm dann schließlich 2013 auf dem Oktoberfest, wo die eingefleischten Fans und auch die Besucher den Giganten stürmten und sofort ins Herz einschlossen. Lang blieb der Turm natürlich nicht alleine, denn andere Schausteller, vorallem ein anderer Turmbetreiber fühlte sich wohl etwas auf den Schlips getreten und kündigte eine 100 Meter Anlage für 2014 an, die bis heute nicht fertig ist und nun doch nur ein weiterer 80Meter hoher Funtime Turm mit anderer Gestaltung wird. Ein weiterer Turm eines anderen Schaustellers war sage und schreibe eine ganze Saison mit erfundenen „fast 100 bis 88 Metern“ unterwegs und wurde dann weiter nach Mexiko verkauft.

Ab Sommer gibt es 4 reisende Anlagen und somit zeigt sich, dass Goetzke einen neuen Kirmestrend und vorallem eine neue Messlatte geschaffen hat. Der Skyfall reist auch 2015 wieder durch Deutschland und steht auch im Frühjahr wieder in der Stadt der Liebe, Paris. Im Übrigen war Skyfall auch schon in mehreren TV Shows wie z.b. in der ARD mit Kai Pflaume oder auf Pro7 mit Joko und Klaas zu sehen.

Wir wüschen Goetzke eine schöne und erfolgreiche Saison 2015 und alles Gute.

 

Bilder vom ersten Aufbau und der Entstehung:

Spielzeitbilder:

 

, ,

XXL Aprés Ski

Am Freitag geht es los, die neue XXL-Schaukel von Denies-Kipp aus Bonn feiert Premiere auf der Palmkirmes in Recklinghausen.

Viele haben getrauert als die erste KMG-Riesenschaukel “ XXL“ – das Original verkauft wurde, doch der Ersatz hat nicht lange auf sich warten lassen und so kündigte Denies-Kipp eine neue Riesenschaukel nach der neuen DIN Norm für die Saison 2015 an. Ebenso wie bei Küchenmeister’s  baugleicher „Konga“-Riesenschaukel, wird auch diese eine vollständige Thematisierung bekommen. Bei der neuen Anlage wird das Thema Wintersport die tragende Rolle spielen – und mit ihm verbunden natürlich die beliebte Aprés Ski Party. Mit dem Thema trifft man bereits vor Premiere ins Schwarze, denn die Fans kommen schon jetzt nicht mehr aus dem Staunen heraus. Der seit vielen Jahren bei der Firma Denies-Kipp tätige Rekommandeur Thomas Koerver, vielen Fans besser bekannt als „Die Kultstimme aus Bonn“  gibt seit vielen Wochen auf seiner Facebook-Seite regelmäßig Einblicke in den Bau und die Gestaltung der neuen Kultschaukel.  Neu sind unter anderem viele 3D Elemente wie DJ Pult oder Puppen, sowie eine vollkommene LED Beleuchtung (RGB), die gerade nachts ein Schmankerl für die Augen sein wird. Wir freuen uns sehr auf die Schaukel und berichten natürlich in Bild und Text über die Premiere auf der Palmkirmes Recklinghausen.

Bereits hier wünschen wir Denies-Kipp viel Erfolg, eine tolle Saison und der Kultstimme aus Bonn viel Spaß am neuen Arbeitsplatz!

Bilder: „Die Kultstimme aus Bonn“ Facebookseite

 

Die erste XXL-Anlage (Baujahr 2006) wurde nach der Saison 2014 an die Firma Andreas Zinnecker aus Egglkofen verkauft und wird derzeit zum „Best XXL exclusive“ umgestaltet. Die Premiere wird voraussichtlich auf der Frühjahrsdippemess in Frankfurt/Main (27.03.-19.04.) gefeiert – Bilder, ein ausführlicher Bericht, sowie weiter Infos folgen demnächst bei uns!

, ,

Kein Equinox in 2015

aktuellWie wir heute im Gespräch mit Karl Häsler erfahren haben wird neben der Ende 2014 präsentierten Sensation das neue Geschäft Equinoxe das für 2015 geplant war erst einmal nicht auf Reise gehen, da man sich erst einmal auf den weiteren Aus-/Umbau des Encounter Konzentrieren möchte! Allerdings wurde uns mitgeteilt das „DIE VERWANDLUNG“ im Jahr 2016 als weitere Neuheit aus dem Hause Häsler kommen wird.

, ,

Premiere vom Predator unter neuer Leitung

Am kommenden Freitag ist es nun soweit – Willi Kaiser aus München präsentiert auf der Palmkirmes in Recklinghausen das Überkopffahrgeschäft „Predator“ (Soriani & Moser Top Star Tour) erstmals unter neuer Regie. Die Anlage wurde von der Fa. Löffelhardt aus Euskirchen übernommen, welche im letzten Jahr nach einer umfangreichen Umgestaltung und Erneuerung der Technik mit dem „Predator“ eine Saison lang reiste. Nach dem Ende der Saison 2014 entschied man sich das Geschäft zu verkaufen und hat mit dem Münchner Traiditionsunternehmen einen glücklichen Käufer gefunden. Aber auch Kaiser hat vor dem Start nochmal einige Veränderungen vorgenommen – so wurde die Rückwandplane durch eine feste Beklebung ersetzt und auch die Elektronik wurde nochmals überholt, damit pünktlich zum Festauftakt auch alles rund läuft.

KIRMES TOTAL zeigt euch einige Fotos vom ersten Aufbau unter der Leitung von Kaiser:

10580837_456065121209089_4363934714089457823_o  10441123_361972933988417_504517544900565592_n 11050237_456751481140453_7302793156468736542_n  10688261_1560008734277911_7865543492084720820_o

 

Infos zur Chronik der Anlage:

Baujahr: 1997

Hersteller: Soriani & Moser (Italien)

Modell: Top Star Tour

Vorbesitzer: 1. 1997: Schmidt (Stuttgart), 2. 1998 – 2003: Avi (München), 3. 2004-2006: Snep (Niederlande), 4. 2007-2010: Agtsch (München),

von 2011 bis 2013 eingelagert, 5. 2014: Löffelhardt (Euskirchen)

 

Premiere: Gäubodenvolksfest Straubing 1997

Ehemalige Namen: 1. 1997: „Transformer 2“, 2. 1998-2009: „Star Gate“, 3. 2010: „Star Trip“