Es war damals die Neuheit zur Expo 2000 in Hannover und ist bis heute in aller Munde , mit einem kräftigen Lila und ansonsten schlicht in Weiß gehalten drehte das Rad  schon unter verschiedenen Namen, und Betreibern in verschiedenen Ländern seine Runden. Mit 40 Geschlossenen Gondeln, 23 Transporten, 50.000 Brennstellen und 1200 Metern Neonröhren ein wahrer Koloss unter den Riesenrädern. Seit einigen Jahren dreht das Rad der Firma Schwarzkopf / Gerstlauer seine Runden unter der  Regie der Schaustellerfamilie Oscar Bruch Junior und das nicht nur in Deutschland. Das Sky Lounge Wheel hat neben einigen Festplätzen in Deutschland auch Aufenthalte in Belgien zum Festival „Tomorrowland“ oder auch in der Schweiz zu diversen Veranstaltungen.  Wer nun das Rad in Lila und mit alter Beleuchtung sucht wird vergeblich scheitern, denn das über 50 Meter hohe Riesenrad hat eine komplett neue Lackierung erhalten, statt Lila kommt das Rad jetzt in Weiß und dezenten Blau daher. Die über 50.000 Brennstellen werden mit neuester LED Technik ausgestattet und feiert so seinen Auftritt in neuen Gewand wo im 2000 alles begann, in Hannover zur Expo.

 

Hier 2 Fotos im Vorher/Nachher vergleich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Carrousel Chronorama by Steve Kayser  / Bruch Webseite

Wir berichteten bereits das Zinnecker einen kleinen Freifallturm bekommt und auch das es sich dabei um Mölters ehemaligen Supertower handelt. Die Anlage hat den Namen T-Rex Tower bekommen wie die aus dem Freizeitland Geiselwind, neben dem Namen wurde die komplette Anlage umgestaltet und auch der Turm selbst neu lackiert. Eine Mischung aus digitalen und gemalten Motiven zieren nun den Tower und auch die neue RGB LED Beleuchtung passt dazu. Wo der Turm dieses Jahr überall anzutreffen ist wissen wir nicht aber wir halten euch auf Facebook auf dem laufenden.

Fotos:FFPAFan

Geisterbahnen gibt es viele, manche sehr Gut und manche von der Stange, doch ab Sommer 2018 wird der Schausteller Rico Rasch mit seiner XXXL Geisterbahn der „Geisterfabrik“  neue Maßstäbe setzen. Die neue Bahn wird aus 2 bestehenden Altanlagen komplett umgebaut so wird es z.b. 5 echte Etagen geben (Einzigartig) die Bahn wird eine Frontlänge von stolzen 42 Metern besitzen und ist somit eine der breitesten Geisterbahnen im Mobilen bereich. Auf der 400 Meter langen Strecke warten über 200 bewegliche Figuren und Effekte die einem das Gruseln lehren.

Doch das ist noch lange nicht alles, ein echte Aufzug bringt die Wagen in den 5 Stock der Fabrik und eine Achterbahnabfahrt mit 30km/h warten ebenfalls auf die Besucher der Geisterfabrik. Es gibt vieles in der neuen Bahn zu entdecken so kommen neben dem schon genannten noch ein Flugsimulator und eine Shootinganlage obendrauf und machen das Abenteuer noch aufregender. Rico Rasch wird wie schon erwähnt mit der Anlage Maßstäbe setzen und sämtliche Anlagen mit seinem vorhaben in den Schatten stellen das ist klar. Die als alte Fabrik thematisierte Anlage soll voraussichtlich zum Sommerdom ans Netz gehen und wir werden live berichten.

Fotos: Kirmesforum (Matthias Arp)

 

Wir berichteten bereits über die Umgestaltung vom Psychodelic zum Kaleidoskop der Schausteller Sylvia und Bern Nier aus Kassel. Ihr bisheriges Laufgeschäft das von der Firma Häsler gebaut wurde wird zur Saison 2018 komplett umgestaltet sowohl Außen als auch im Inneren. Steam Punk liegt im Moment voll im Trend und auf diesen Zug möchte man aufspringen, nun gibt es erste Bilder der Umgestaltung und das was man bisher sehen kann wird wirklich super umgesetzt und macht bereits jetzt Lust auf eine Reise durch das Kaleidoskop. Neue Laser und Lichteffekte im Innen- und Außenbereich gehören neben der grafischen Umgestaltung auch dazu. Wer weiterhin auf dem laufenden gehalten werden möchte kann gerne die Facebookseite des Kaleidoskop liken und verpasst somit keine Infos und Updates mehr.

Wellenflug unter Kaiser 1998

Jeder kennt ihn den Wellenflug der Firma Zierer aus Deggendorf. Auch in Nürnberg gibt es einen Wellenflug, genauer gesagt den Nürnberger Wellenflug der Familie Distel. Der Wellenflug wurde von der Familie Kaiser als Erstbesitzer gebaut bevor er nach einigen Jahren 2003 an Harry Distel aus Nürnberg verkauft wurde und dort Jährlich seine Runden dreht. Nun 2018 bekommt der Wellenflug eine komplett erneuerte Technik und auch wichtige Bauteile werden  von der Firma Zierer verstärkt oder gar ausgetauscht. Somit sorgt die Nürnberger Schaustellerfamilie für ein noch sichereres Fahrgefühl bei den Fahrgästen. Zu Erleben gibt es den Nürnberger Wellenflug dieses Jahr unter anderem in Würzburg, Hof, Kronach und Nürnberg.

 

Bilder vom Umbau:

Quelle: Würzburger Frühjahrsvolksfest

 

 

 

Noch standen die Fragezeichen über den Köpfen der Kirmesfans, nun schaffen wir Klarheit und zeigen euch die Bewerbung des neuen Fahrgeschäfts. FAST & FUROUS ist der bekannte Kinofilm von dem es inzwischen 8 Teile gibt und  daraus wird sich das ganze Thema des  Fahrgeschäftstypen „Orbiter“ drehen. Autoreifen und bekannte Szenen aus dem Film so wie der Film Schriftzug finden Platz an der Attraktion die im Sommer ans deutsche Kirmesnetz gehen soll. Bei genauerem betrachten der Bewerbung ist es allerdings fraglich ob das Geschäft auch genau so präsentiert wird da einiges so sicher nicht umsetzbar ist. Wir freuen uns dennoch auf das neue Geschäft und wünschen der Familie Zimmermann jetzt schon viel Erfolg.

Die Kasseler Schaustellerfamilie Nier hat das von Karl Häsler als Psychodelic gebaute Geschäft gekauft und wird es ab 2018 als Kaleidoskop in der momentan kommenden Steampunk-Optik neugestalten. Plastische Bilder so wie die neue Gestaltung sind aus der Feder des Atelier EK aber auch Karl Häsler wird einige seiner Ideen mit in das Geschäft einbauen und hilft an der Umsetzung. Neu wird ein Kälte- und Wärmeraum sein der im Laufparkour auf die Gäste wartet, aber auch eine Drehtonne in dem sich die Gäste wie in einem visuellen Kaleidoskop befinden wird es geben und ein weiteres Highlight darstellen.

Auch wird die neueste LED Technik im Geschäft verbaut die es derzeit auf dem Markt gibt und wird für besonders eindrucksvolle Lichteffekte sorgen. Die bekannten Geschäfte unter Nier bleiben weiterhin auf Tour.

Wir berichteten bereits das der Condor von Maier verkauft wird und in die Niederlande zu van der Beek geht. Nun ist die Anlage bereits abgeholt worden und in der Heimat angekommen. Jetzt kommt die optische Veränderung von Condor zu Around the World, hierfür haben wir ein paar Artworks bekommen wie der Turm in Zukunft aussehen soll. Alles wird neu gemacht von der Turmlackierung bis zur Rückwand, uns gefällt das neue und frische Design sehr und wir freuen uns wenn wir den Turm auch einmal bei uns in der Nähe sehen.

 

Romano Lehrmann präsentiert ab 2018 den Twister „Heart Breaker“. Neben weiterer RGB LED Beleuchtung dürft Ihr euch auf eine Rückwand, einen eigenen Soundtrack und viele weitere Neuerungen freuen. Erlebt den einzigartigen Klassiker neu und noch besser. Für die nächsten 2 Jahre hat man bereits einen Plan wie man das Geschäft noch attraktiver und besser machen möchte. Man darf Tagsüber ein richtiges Familiengeschäft erwarten, abends wird aber ordentlich aufgedreht und viele Effekte sorgen für den Rest. Los gehen soll es bereits im Februar/März doch die Große Eröffnung mit Kirmes total findet wo anders statt.

Unter www.schausteller-lehrmann.de gibt es bereits weitere Infos und den Verlauf des Heart Breakers zu sehen.