Beiträge

, , ,

Neue XXL Achterbahn für Eberhard

Die Familie Eberhard bekannt durch den Airwolf oder die Wilde Maus XXL sind bekannt für Detailverliebtheit und wagen gerne den Blick über den Tellerrand. So gibt es dank der Familie Eberhard die erste VR Achterbahn für die Reise und ein neues Kühe Melkspiel dessen Gewinn an Soziale Projekte der jeweiligen Gastspielstadt gespendet wird. An der Wilden Maus XXL die übrigens von Mack Rides vergrößert und umgebaut wurde wird es bis zum Gastspiel auf der Rheinkirmes in Düsseldorf eine 12m hohe Bauern Figur mit VR Brille geben so wie einen neuen Animatronik auf der Fotokasse der die Leute mit Wasser bespucken wird.

Im Interview mit Kirmesfabian wurde nun auch offiziell bekannt gegeben das bereits an einer neuen Achterbahn getüftelt wird. Hersteller wird die Firma Reverchon sein, die Farben passend Rot und Grün zur Wilden Maus XXL lackiert und anders als bei bisherigen Bahnen wird es statt Kettenlift einen Launchantrieb geben. Auf  700 Meter Strecke flitzen dann die einzelnen Wagen durch Berg und Tal  und die ein oder andere Überraschung. Thematisch wird die Bahn auch im Bauernhofthema gestaltet damit es zur bestehenden Bahn passt. Max Eberhard gab auch bekannt das man die neue Bahn so baut das man beide Bahnen wie bei Münchs Wilden Mäusen zusammen stellen kann.

Die Bahn wird bereits geplant und soll in 2-3 Jahren ans Kirmesnetz gehen.

, , ,

Heidi – The Ride , ein neuer Coaster für die Kirmes

Beispielbild

Wir berichteten bereits das Ewald Schneider und Familie neben dem Power Tower 2 und den Hangover Tower eine weitere Attraktion bekommen werden. Nun gibt es Klarheit und auch wir dürfen darüber sprechen. Es wird nicht wie manche vermutet haben ein neuer Towerride sondern eine Achterbahn mit einer mobilen Weltneuheit. Heidi – The Ride wird die neue Bahn heißen und wird von HAB und Reverchon gebaut, die Anlage wird wird eine neuartige Spinning Mouse. Nun kommen wir auch schon zur „Weltneuheit“ für Mobile Kirmesachterbahnen, statt einem normalen Lift wird man mit Launchantrieb auf 28km/h den Lift hinaufgeschossen und bekommt dabei ein ganz neues Gefühl und ist deutlich schneller am höchsten Punkt als mit einem normalen Kettenlift.

Aber nicht nur der Lift unterscheidet sich von den bereits bestehenden Anlagen sondern auch die einzelnen Gondelwagen, denn diese drehen sich deutlich schneller als die Vorgänger und sorgen somit für noch mehr Fahrspaß. Ans Netz gehen soll die Anlage laut Schneider im Herbst 2018.

, , ,

Alpencoaster feiert Premiere in Nürnberg

Es ist die größte  Achterbahnneuheit 2017 im mobilen Sektor, die Rede ist vom Alpencoaster von Willi Vorlop. Er hatte die Bahn letztes Jahr aus dem Schwabenpark gekauft und  gibt der Bahn seit dem ein neues Gewand. Da die Bahn ein Jahr nicht gefahren ist lief allerdings alles ein wenig anders als geplant, denn eigentlich hätte die Bahn schon längst mit einem Softopenig im Serengetipark in den Probebetrieb gehen sollen. Auch der Premierenplatz in Kronach kann nicht gehalten werden da noch einiges an der Bahn gefertigt werden muss, hier springt aber der High Explosive Coaster ebenfalls von Willi Vorlop ein. Man hat sich mit dem Veranstalter in Kronach gleich einigen können und so kommt der Alpencoaster dafür 2018 zum Freischießen nach Kronach, Vorlop möchte gerne mit einer fertigen Anlage in die Saison starten und das ist bis Kronach leider nicht möglich und sind wir ehrlich eine halbfertige Bahn ist für uns Fans auch nicht so toll. Im Gespräch mit Vorlop wurde nun bestätigt das der Alpen Coaster in voller Montur auf dem Nürnberger Herbstvolksfest 2017 feiern wird. weitere Anlaufstellen sind unter anderem der Winterdom in Hamburg. 

, , ,

Alpen Coaster Vorlop geht in die Testphase

Wir berichteten bereits über Vorlop und seine kommende neue Achterbahn Alpen Coaster die komplett in Bayrischem Thema gestaltet wird, die Anlage ist inzwischen fertig lackiert und wird bis ende Juli im Zoo- und Safaripark Stuckenbrock ausgiebig getestet bevor es nach Kronach zur Premiere der neuen Anlage geht. Der Alpen Coaster steht inzwischen soweit fertig aufgebaut nur die Wägen fehlen noch dann kann sich die Anlage nach 1 1/2 Jahren Stillstand wieder in Bewegung setzen und darf Familien vor Freude aufschreien lassen. 

Dekoelemente wird es im Park nicht geben denn diese werden zur Zeit aufwendig  in 3D modelliert und gefertigt und feiern  in Kronach Premiere. Wir durften uns ein wenig bei der Herstellung der Dekoteile umsehen und haben euch tolle Bilder von beiden Baustellen, Coasteraufbau und Dekofertigung mitgebracht.  Die Anlage wird mit insgesamt 11 Transporten durch Deutschland touren. 

Vorlop hofft und ist zuversichtlich das die Anlage in ca. 2 Wochen den Betrieb in Stuckenbrock aufnehmen kann.

<br>

Eine Verbreitung der Bilder ohne Absprache mit Kirmes total ist nicht erlaubt!

, , ,

Das wird Vorlop’s Alpen Coaster

Wir berichteten bereits letztes Jahr das der Schaustellerbetrieb Vorlop die Achterbahn aus dem Schwabenpark gekauft hat und damit in dieser Saison auf reise gehen möchte. Die Anlage befindet sich inzwischen in den Hallen von Vorlop und wird neu lackiert, umgebaut und thematisiert, das alles passend zum Namen Alpen Coaster mit entsprechender Gestaltung. Im Gespräch erzählte uns Vorlop das die neue Anlage mit 55 Meter Front und 22 Meter Tiefe in lustigen Bayrischen Thema gestaltet wird und auch die einzelnen Wagen neu gestaltet werden. 3D Modellierte Figuren und eine erstklassige Bemalung runden das neue Design des Coasters ab.

Die Familie Vorlop feiert dieses Jahr 50 Jähriges Jubiläum und kann auf eine breite Palette an Attraktionen zurückblicken, die neue Bahn ist jetzt das Geschenk zum Jubiläum und erfreut wohl die Familie selbst  als auch die Fans und künftigen Besucher. Auf die Frage wo man den neuen Alpen Coaster antreffen wird wurde uns verraten das die Premiere im Fränkischen Kronach in der nähe von Hof starten wird und danach direkt auf das Nürnberger Herbstvolksfest gefahren wird, weitere Plätze werden verraten wenn die Verträge sicher sind. 

Als kleines Schmankerl haben wir einige Bilder der künftigen Anlage erhalten die wir euch nicht vorenthalten möchten. Wir freuen uns schon wie Wild auf die Anlage und werden diese in Kronach ausgiebig testen.

Wir möchten uns hier nochmal bei Willi Vorlop für die Bilder und das nette Gespräch bedanken!

 

Die Bilder sind Eigentum von Willi Vorlop für Kirmes total, eine Verbreitung ohne Absprache ist nicht gestattet.

 

 

,

Höllenblitz geht in den Prater

Wir berichteten vor kurzem  bereits auf Facebook das der größte reisende Indoorcoaster Höllenblitz dieses Jahr eine Pause auf deutschlands Festplätzen einlegt und Station im Wiener Prater einlegt. Die Anlage wird vorerst von März bis August in Österreich stehen, somit ist das Gastspiel in Stuttgart auch abgesagt. Für alle die aber nicht in den Prater kommen können gibt es dieses Jahr als einzige Möglichkeit das Oktoberfest in München, denn dort wird der Höllenblitz von Renoldi wie gewohnt aufschlagen.

 

 

, ,

Der Alpen Coaster von Vorlop kommt

Bereits länger ist bekannt das Vorlop eine weitere Achterbahn, die alte aus dem Schwaben Park gekauft hat. Nun ist der Name und auch eine erste Entwurfsskizze im Funfairblog Video von Lars Müller aufgetaucht, in diesem Zeigt Vorlop die besagte Skizze und auch den Namen. Alpen Coaster wird die neue Anlage heißen und ist von der Strecke fast Baugleich mit dem Rock n Roller Coaster von Vorlop. Der Alpencoaster wird in Bayerischem Stil gestaltet, so sind die Schienen Neonblau und das Kassenhäuschen wird ein Uriges Gebäude. 

 

 

, , , ,

Neue Achterbahn Coco Beach

14102133_530026467183062_4177720460929976757_nDie Deutsche Kirmeslandschaft ist nun um eine weitere Achterbahn reicher, die Achterbahn Coco Beach von Anton Kaiser aus Langenberg feierte jetzt in Warendorf Premiere. Die Anlage hat eine Gesamtlänge von ca 200 Meter und fährt 3 Runden, Farblich hat man leider die selben Farben wie bei Edmund Kaiser’s Twister verwendet, so sind die Stützen Gelb, die Schienen Grün und der Zug hat das selbe Blau wie der Twister. Optisch geht die Anlage ins Thema Hawaii und Sandstrand, fertig ist Sie allerdings noch nicht, so fehlen noch Dekoelemente und der Zug ist auch von Außen noch nicht lackiert. Die Fahrt macht Spaß und 3€ für 3 Runden sind mehr als fair.

Auch Edmund Kaiser ist derzeit an einer neuen Anlage Interessiert und die ersten Ideen und skizzen gibt es bereits, doch dazu ein anderen mal mehr!

 

, ,

Baut KMG bald seine erste Achterbahn?

In einem Video für einen Schausteller ist nun ein neues Modell in den Bürogebäude für KMG aufgetaucht. Das Modell zeigt eine Achterbahn in der man halb sitzend, halb liegend fährt. Bestätigt ist Offiziell von KMG noch nichts, wir halten euch aber auf dem laufenden.

 

cdaozCU