Beiträge

, , ,

Presserundgang Öcher Sommerbend

Rasante Fahrgeschäfte und familienfreundliches Ambiente locken am Morgen zum größten Volksfest in der Euregio

Auf zahlreichen Fahr- und Laufgeschäften erwartet die Besucher ab Morgen 14 Uhr Nervenkitzel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß. Von Kirmesnostalgie und Nervenkitzel über klassische Kirmesverpflegung und gemütliche Biergärten, bis hin zu rasanten Fahrten ist auf dem Sommerbend für jeden alten und neuen Kirmesfan etwas dabei. Besonders bemerkenswert: die außergewöhnliche und unvergleichliche Atmosphäre auf der „Familienkirmes“. Sie ist geprägt vom besonderen Aufbau der Geschäfte sowie den wunderbar integrierten Gastronomiebetrieben. In den elf Tagen im August, die ab Morgen 14 Uhr beginnen, wird auf dem Bendplatz zentrumsnah zur Aachener Altstadt gefeiert. Der Öcher Bend ist ein Publikumsmagnet für die Besucher aus der gesamten Städteregion und der Euregio sowie ganz vielen Kirmesbegeisterten Fans aus den östlichen Teilen Belgiens und den Niederlanden. Es werden ungefähr 180.000 Besucher erwartet. Die in den letzten Jahren verstärkten Sicherheitsmaßnahmen, die Kontrollen an den Toren zum Bendplatz und die stärkere Präsenz der Polizei werden von den Bendbesuchern als absolut positiv bewertet, was bei einer Besucherbefragung während des zurückliegenden Osterbends sehr deutlich wurde. Beim diesjährigen Sommerbend gibt es bei den Fahrgeschäften wieder einige besondere Attraktionen. Mit der Turbine (Gusowski), einem der schnellsten Rundfahrgeschäften mit 24 Drehungen pro Minute; der Best XXL Exklusive von Andreas Zinnecker, einer 55 Meter hohen Riesenschaukel und dem X-Racer der Familie Klünder mit linksseitigem Lift gastieren gleich drei Fahrgeschäfte erstmalig auf dem Bendplatz. Darüber hinaus sorgen der Take Off (Ruppert), der Krumm- und Schiefbau (Hartmann), das Action House (Schmelter-Dreßen) und das Haunted Castle (Lütjens) für beste Unterhaltung. Passend zum Aachener Sommer gibt es natürlich auch Fahrgeschäfte, die mit Wasser zu tun haben. Die Wildwasserbahn „Big Splash“ (Klünder) mit seinem 326 Meter langen Strömungskanal bietet eine Erfrischung an hoffentlich heißen Augusttagen. Natürlich fehlen auch nicht die beliebten Klassiker: „Wellenflug“ (Bart-Eberhardt), „Break Dancer No.2“ (Dreher) und die „Super-Automatic-Scooter“ (Loosen und Grass). Neben spektakulären Fahrgeschäften gibt es natürlich auch Karussells jeder Art, auch für die weniger mutigen und natürlich auch für die kleinen Gäste. Gastronomie: das gastronomische Angebot ist in den letzten Jahren noch familienfreundlicher ausgebaut worden. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob Pizza, Paste, vegetarisch, Kartoffeln in jeder Form, Fleisch und Würste, Fisch und Meeresfrüchte, Eis sowie süße und deftige Naschereien. Gerade die Bendterrassen und die schön gestalteten Biergärten laden zum längeren Verweilen ein. Was wäre eine Kirmes ohne den Duft von frisch gebrannten Mandeln, Popcorn und den Geruch von Reibekuchen oder Bratwurst? Die Düfte und Gerüche sind Kirmeserlebnis pur und verführen nahezu jeden. Die bewährten Thementage, wie Studententag, Familientag und Ladies Day sind überarbeitet worden und bieten nun mit klaren Angeboten zusätzliche Anreize.

Öcher Sommerbend 2017: 11. bis 21. August täglich ab 14 Uhr bis 24 Uhr

Nervenkitzel, Gaumenschmaus und Musikgenuss pur!

Öcher Bend, da muss ich hin!

 

 

Text & Fotos: Florian Heller

,

Kirmesfieber in Düren

Am heutigen Mittwoch lud Platzmeister Achim Greiff zur Pressekonferenz zur bevorstehenden Annakirmes. In ganz genau drei Tagen öffnet die bunte Budenstadt auf dem Annakirmesplatz. Ganze neun Tage drehen sich Karussells, fahren Achterbahnen und der Duft von Kirmesleckereien zieht durch Düren. In den letzten 24 Stunden haben sich für die diesjährige Annakirmes, nach den bisherigen Diskrepanzen, noch mal einiges getan. Kurzfristig hat der Riesenkettenflieger seine Teilnahme abgesagt. Hubert Cremer, Vorsitzender des Steuerausschlusses, hat dann den Telefonhörer in die Hand genommen und für kurzfristigen Ersatz gesorgt. Familie Ahrend gastiert nun mit dem HUSS Booster auf dem so genannten „Neuheitenplatz“. Somit wird in diesem Jahr kein Riesenkettenflieger auf der Annakirmes stehen, was nicht heißt, dass die Verantwortlichen für das kommende Jahr versuchen einen, der drei reisenden Riesenkettenflieger, nach Düren zu bekommen. Im Endspurt der Aufbauwoche sind auch die noch fehlenden Fahr-, Lauf- und Spielgeschäfte an der Rur eingetroffen. Der Aufbau ist im vollen Gange und sogar die Großschaukel Konga konnte schon zu ihrem ersten Flug über den Platz antreten. Ein ganz besonderer Hinweis geht an die Besucher der Annakirmes. Generell gibt es kein generelles Verbot für Taschen, punktuelle und höchst mögliche Taschenkontrollen wird es geben. Beim Thema Sicherheit dürfen die Kinder natürlich nicht fehlen. Der im letzten Jahr eingeführte Kinderfinder werden es auch in diesem Jahr wieder an allen Kindergeschäften kostenfrei geben. Trotz der Diskussionen zwecks Absagen und Klagen diverser Schausteller wird die bevorstehende Annakirmes wieder die Topveranstaltung der Dürener und aller Besucher sein. Einen ganz besonderen Gast kann man in diesem Jahr auch in Düren begrüßen. Karl Häßler aus München gastiert zum ersten Mal mit seinem Schaugeschäft Alien Encounter in Düren. Bekannt ist Häßler eingefleischten Besuchern von den Top-Attraktionen Sensorium, Imagination sowie Psychodelic mit denen er über Jahrzehnte die Annakirmes erfolgreich beschickte. Willkommen zurück Karl Häßler. Nun heißt es Endspurt, denn ab Samstag heißt es wieder: Kirmesfieber in Düren.

 

Fotos und Bericht: Florian Heller

, ,

Ergebnisse Award 2016

5 Tage hattet Ihr Zeit eure Favoriten aus verschiedenen Kategorien zu wählen und nun liegen die Ergebnisse vor, doch bevor wir euch diese verraten danken wir euch für über 7000 Abgeschickte Formulare und das damit  verbundene Interesse. Herzlichen Glückwunsch an die Favoriten 2016/17 !

 

Bester Free Fall 

1. Skyfall – Goetzke

2. Hangover the Tower – Schneider

3. Power Tower – Schneider

 

Bestes Hochfahrgeschäft 

1. Infinity – Hoefnagels & Söhne

2. Apollo 13 – Küchenmeister

3. Propeller – Blume/Ordelman

 

Bestes Rundfahrgeschäft 

1. Devil Rock – Steffen

2. Predator – Kaiser

3. Big Monster – Krameyer

 

Bestes Laufgeschäft

1. Alpen Hotel – Rasch

2. Big Bamboo – Hempen 

3. Fuzzis Lachsaloon – Schneider

 

Sonstige Belustigung

1. Encounter – Häsler

2. Autoscooter No1 – Isken

3. Rotor – Pluschies

 

Beste Achterbahn

1. Wilde Maus XXL – Eberhardt

2. Olympia Looping – Barth

3. Alpina Bahn – Bruch

 

Beste Wasserbahn

1. Wild Wasser 3 – Löwenthal

2. Piratenfluss – Schneider

3. Rio Rapidos – Kaiser

 

Beste Veranstaltung

1. Volksfest – Nürnberg

2. Pützchensmarkt -Bonn

3. Rheinkirmes – Düsseldorf 

 

Die Ergebnisse wurden via Formular nicht einsehbar eingereicht und extern nicht von uns ausgewertet!

, ,

1 Kirmesfanführung in Nürnberg

Erstmalig gab es heuer zum Nürnberger Herbstvolksfest für das Team von www.kirmes-total.de und knapp 20 kirmesbegeisterten „Fans“, darunter auch aus Nürnberg, Bayreuth, Straubing und Passau eine Spezial-Backstage-Tour hinter die Kulissen des Volksfestes der Lebkuchenstadt. Auch das Internetportal www.volkfsfest-straubing.de sowie die Fachzeitschrift „KOMET“ nahmen an der Führung teil. Nach Anfrage im Frühjahr durch den Internetportalbetreiber Patrick Hartmann erklärte sich der Nürnberger Schaustellerverband sofort bereit so eine Tour durchzuführen – und das sogar unentgeltlich!

Begleitet wurde die Backstage-Tour durch Georg Schweizer und Kurt Grauberger jun., sowie u. a. von der amtierenden Volksfestkönigin Carina Krämer. Mit einer kurzen Einleitung am Festbüro begab sich dann die Gruppe in Richtung Volksfestplatz und Georg Schweizer erzählte auf dem Rundgang viele interessante Geschichten rund um das Fest, bzw. über einige Geschäfte am Platz. Als erstes bekamen die Gäste ein leckeres Eis von der Familie Strobel spendiert, bevor es dann zum Hau den Lukas ging an dem kräftig geschlagen wurde. Gegenüber erzählte Klaus Hellberg interessantes aus der Branche und wie er zum „Fisch-Spezialisten“ wurde. Lorenz Kalb, 1. Vorsitzender des Süddeutschen Schaustellerverbandes klärte die Teilnehmer über Probleme im Schaustellerwesen auf und erläuterte auch anhand von Beispielen über die Schwierigkeiten im Schaustellergewerbe. Nächste Station war das „Sky Lounch Wheel“ der Familie Bruch, dessen Betriebsleiter und Geschäftsführer spannende Details offerierte – u. a. dass dem 59-Meter-Riesen bald ein Face-Lifting ins Haus steht. Mehr sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten. Die Teilnehmer freuten sich dann riesig über eine Frei-Fahrt, genossen den herrlichen Ausblick über Nürnberg und das Fest und schlossen gleich neue Freundschaften. Weiter ging es dann an der Neuheit für Nürnberg, der „XXL Maus“ von Max Eberhard aus Hamburg welche zum ersten Mal überhaupt in Bayern gastierte. Max Eberhard sprach vor allem über die Idee der Maus, den aufwendigen und kostspieligen Umbau und lies auch einige Zahlen für sich sprechen, die sogar die Kirmes-Insider sprachlos wirken ließen. Alleine schon dass der Schriftzug ein sechs-stelliges, mittleres Sümmchen verschlungen hat sorgte für ein Raunen in der Menge. Nach einer spaßigen Frei-Fahrt gab es dann wieder etwas Deftiges in Form einer Pizza zu probieren. „Steini´s Pizza“ hieß somit der nächste Halt auf der Tour. Denis Steinbauer erzählte über den hohen Qualitätsstand seiner Produkte bevor es zum „Disco Express“ der Firma Roie aus Frankfurt weiter ging. Auch hier gab es Wissenswertes von Peter Roie zu erfahren, speziell hier vor allem über die neue DIN 13814 welche vielen Schaustellern nach wie vor Kopfzerbrechen bereitet. Leider lässt bis heute die (hoffentlich positive) Nachricht aus der Politik auf sich warten. Nach dem „Disco-Express“ lud dann Georg Schweizer an seinem Langos-Stand zum Verweilen ein und spendierte den Gästen leckere Köstlichkeiten während er über sein Geschäft erzählte. Nach dieser Stärkung gab es dann weitere Frei-Fahrten am „Top Spin“ von Rudi und Peter Bausch, am „Cyber Space“ von Alfons und Egon Kaiser, an der Wildwasser-Bahn „Auf Manitus Spuren“ von Fritz Heitmann, sowie dem „Twister“ von Edmund Kaiser. Auch an dessen „Pferde-Reit-Bahn“ wurde ebenfalls ein Halt eingelegt. Edmund Kaiser holte hier etwas weiter aus und zeigte den Tour-Gästen seinen kompletten Betrieb, incl. Stallungen und Pferdekoppel, beantwortete die zahlreichen Fragen über Haltung, Freilauf und Ablauf während des Betriebes. Auf jeden Fall kann man aber sagen – und dies wurde auch auf der Backstage-Tour in Straubing bereits angesprochen – geht es den Pferden nirgends besser als bei einem Schaustellerbetrieb! Der liebevolle Umgang, die Pflegebedingungen und die Haltung sind dort vorbildlich – was auch die Veterinärämter immer wieder bestätigen. Dies gilt z. B. auch für den Betrieb der Familie Schubert in Regensburg der vorbildlich betrieben wird. Dies sagten sogar Tierschutz-Vereinigungen dort vor Ort, dass die Haltung bei Schaustellern oft wesentlich besser sei als auf manchem Reiterhof.

Äußerst „süße Verführungen“ gab es dann noch an dem Spezialgeschäft der Familie Wunderle, welche leckere Pralinen-Kreationen in Form von Erdbeeren im Schoko-, Raffaella- oder Giotto-Mantel servierte!

Abschließend gab es dann noch ein gemütliches Beisammensein bei der Familie Hartnagel wo man den interessanten Nachmittag locker ausklingen ließ. Thomas Schmid vom „KOMET“ und Jan Kittner (beide vom Internetportal www.volksfest-straubing.de) bedankten sich dann bei Georg Schweizer und Kurt Grauberger jun. für die tolle und informative Führung! Ein Dankeschön geht auch hier nachträglich an alle Schaustellerkollegen zum einen diesen Nachmittag ermöglichten und zum anderen für ihre Bemühungen und die Unterstützung die sie fortwährend miteinbringen!

 

Fotos: Thomas Schmid

, , ,

Das war die 1. Kirmes total Führung

Heute fand die erste Kirmes total Kirmesführung auf dem Nürnberger Herbstvolksfest statt, 20 Interessenten lauschten, testeten und fuhren über vier Stunden bei verschiedensten Betrieben.
Als Einleitung gab es am Schaustellerbüro Infos zur Planung und zur Entstehung des Volksfestes bevor es bei Lorenz Kalb emit einem Glas Bier richtig Los ging. Mit von der Partie waren auch die Volksfestkönigin von Nürnberg und die Speck- und Apfelkönigin aus Österreich, die neben Albert Schweizer und Kurt Grauberger jr. für Fragen zur Verfügung standen und mit Freude durch das Programm führten. Insgesamt konnten die Teilnehmer über 7 Fahrgeschäfte testen und sich bei Langos, Pizza und Weintrauben durchprobieren. Auch Spielgeschäfte und weitere Ausschankbetriebe standen auf dem Programm bevor im Anschluss bei einem Softdrink restliche Fragen beantwortet wurden.

Wir möchten uns nochmals bedanken und würden uns freuen 2017 wieder Gast sein zu dürfen.

 

,

Wir sind die Nummer 1

Wir sagen Danke für über 300 Besucher pro Tag auf unserer Webseite. Die Webseite wird pro Tag zwischen 300-800x angesehen und das aus über 20 verschiedenen Ländern. Aber auch in Facebook haben wir Wöchentlich eine Beitragsreichweite von 5000 Usern, und stetig wachsenden Fans. Es freut uns das das was wir machen echt gefällt, auch wenn 2-3 Leute dabei sind die meinen es schlecht zu reden, aber das hat man immer. Vielen Dank und weiterhin viel Spaß mit Kirmes total. Ab 600Likes auf Facebook gibt es als Dankeschön ein weiteres Gewinnspiel.

, , ,

REKO AWARD 2015

voteHEUTE GEHT ES LOS: Kirmes-total sucht den/die Rekommandeur/in 2015 mit dem Reko Award.
Jetzt seid Ihr gefragt, postet jetzt euren Rekovorschlag hier unter das Bild.

 Es dürfen ALLE vorgeschlagen werden die regelmäßig aktiv am Mikrofon sitzen (auch Schausteller).

Eure Vorschläge können jetzt bis zum 01.05. HIER als Kommentar abgegeben werden. 

 

, , ,

KIRMES TOTAL on Tour!

Endlich ist es wieder soweit – in weiten Teilen von Deutschland hat die Kirmessaison 2015 begonnen! In Kürze gibt es die neuesten Spielzeitbilder von KIRMES TOTAL. Wir sind für Euch in Baden-Württemberg auf dem Reutlinger Frühlingsfest (21.03.-29.03.), in Nordrhein-Westfalen auf der Palmkirmes Recklinghausen (20.03.-29.03.) und in Bayern auf dem Nürnberger Frühlingsfest (04.04.-19.04.) on Tour. Ein ausführlicher Bericht zu den jeweiligen Veranstaltungen mit Bildern, Beschickung und weiteren Infos folgt demnächst!

10959330_792301980840379_6726054978005984734_n    1509794_943748685636274_7701901248830319398_n 

 

 

 

Wir präsentieren deutschlands größtes Kirmesgewinnspiel

11025172_357790614406649_2726819618401871415_n Kirmes Total präsentiert „JACKPOT WAHNSINN“, deutschlands größtes und aufregendstes Kirmesgewinnspiel. Ein Safe, der sich nur mit der richtigen 9 stelligen Code öffnen lässt, wartet darauf ausgeraubt zu werden. Doch so einfach ist das garnicht, denn die 9 Codenummern müssen von euch geraten werden. Jeder hat pro Woche einen Versuch den Safe zu knacken. Gelingt es euch nicht bis spätestens Oktober, so wird der Safe versenkt!

Doch sind wir nicht so, es wird auf dem VOLKSFEST NÜRNBERG,dem Hofer Volksfest und dem Bietigheimer Pferdemarkt jeweils eine Ziffer geben, die sich in einem Video oder einer Bilderserie verstecken kann.

Bevor die Frage aufkommt was in dem Jackpot drin ist, verrät unser Detektiv Steve euch was sich darin verbirgt. Es ist ein sich füllender Tresor, jede Woche wo der Safe nicht geknackt wird füllt er sich, um wie viel wird hier wöchentlich bekannt gegeben.

HIER GEHTS ZUM GEWINNSPIEL