Beiträge

, , ,

Neue XXL Achterbahn für Eberhard

Die Familie Eberhard bekannt durch den Airwolf oder die Wilde Maus XXL sind bekannt für Detailverliebtheit und wagen gerne den Blick über den Tellerrand. So gibt es dank der Familie Eberhard die erste VR Achterbahn für die Reise und ein neues Kühe Melkspiel dessen Gewinn an Soziale Projekte der jeweiligen Gastspielstadt gespendet wird. An der Wilden Maus XXL die übrigens von Mack Rides vergrößert und umgebaut wurde wird es bis zum Gastspiel auf der Rheinkirmes in Düsseldorf eine 12m hohe Bauern Figur mit VR Brille geben so wie einen neuen Animatronik auf der Fotokasse der die Leute mit Wasser bespucken wird.

Im Interview mit Kirmesfabian wurde nun auch offiziell bekannt gegeben das bereits an einer neuen Achterbahn getüftelt wird. Hersteller wird die Firma Reverchon sein, die Farben passend Rot und Grün zur Wilden Maus XXL lackiert und anders als bei bisherigen Bahnen wird es statt Kettenlift einen Launchantrieb geben. Auf  700 Meter Strecke flitzen dann die einzelnen Wagen durch Berg und Tal  und die ein oder andere Überraschung. Thematisch wird die Bahn auch im Bauernhofthema gestaltet damit es zur bestehenden Bahn passt. Max Eberhard gab auch bekannt das man die neue Bahn so baut das man beide Bahnen wie bei Münchs Wilden Mäusen zusammen stellen kann.

Die Bahn wird bereits geplant und soll in 2-3 Jahren ans Kirmesnetz gehen.

, , ,

Heidi – The Ride , ein neuer Coaster für die Kirmes

Beispielbild

Wir berichteten bereits das Ewald Schneider und Familie neben dem Power Tower 2 und den Hangover Tower eine weitere Attraktion bekommen werden. Nun gibt es Klarheit und auch wir dürfen darüber sprechen. Es wird nicht wie manche vermutet haben ein neuer Towerride sondern eine Achterbahn mit einer mobilen Weltneuheit. Heidi – The Ride wird die neue Bahn heißen und wird von HAB und Reverchon gebaut, die Anlage wird wird eine neuartige Spinning Mouse. Nun kommen wir auch schon zur „Weltneuheit“ für Mobile Kirmesachterbahnen, statt einem normalen Lift wird man mit Launchantrieb auf 28km/h den Lift hinaufgeschossen und bekommt dabei ein ganz neues Gefühl und ist deutlich schneller am höchsten Punkt als mit einem normalen Kettenlift.

Aber nicht nur der Lift unterscheidet sich von den bereits bestehenden Anlagen sondern auch die einzelnen Gondelwagen, denn diese drehen sich deutlich schneller als die Vorgänger und sorgen somit für noch mehr Fahrspaß. Ans Netz gehen soll die Anlage laut Schneider im Herbst 2018.