, , ,

The View 90M Aussichtsturm feiert Premiere

Van den Beck ist bekannt für seine drei selbstgebauten ähnlich sehenden Starflyer die auch häufig in Deutschland anzutreffen sind, seit einiger Zeit tüftelte und baute er an einer großen Neuheit. Die Rede ist von „The View“ dem größten mobilen Aussichtsturm der Welt mit fast 90M Gesamthöhe. Der Turm wurde wieder in Eigenregie konstruiert und gefertigt und wird heute auf der Kirmes in Tilburger Kirmes (Niederlande) Premiere feiern und seine Türen für die Öffentlichkeit öffnen.  Ein Gastspiel in Deutschland steht für den Giganten auch schon fest, so soll The View auf der Cranger Kirmes 2017 stehen. 

 

Bilder: Sjaan Banaan

, , , ,

„The Flyer” – Premiere auf der Mega-Kirmes Uden!

Das 80 Meter hohe Kettenkarussell „The Flyer” feiert am Freitag, 14. Juli 2017 auf der Mega-Kirmes in der südniederländischen Stadt Uden seine Premiere. Noch nie zuvor gab es eine so hohe Attraktion in Uden zu bewundern. Ihr am nächsten kam die 65 Meter hohe Mission Space. In der Vergangenheit stand in Uden ein ähnliches Kettenkarussell, das jedoch gerade 50 Meter hoch war.

 

„The Flyer” wird von den Gebrüdern Boos mit Sitz im deutschen Magdeburg betrieben. Dieser Schaustellerbetrieb war im vergangenen Jahr mit dem V-Maxxx Booster und dem Monster in Uden vertreten. Die Attraktion wurde in Österreich gebaut und kommt direkt aus der Fabrik nach Uden. Mit einer Höhe von 80 Meter wird man bei klarer Sicht einen Fernblick bis nach Eindhoven haben. Uden freut sich unheimlich über diese Premiere. Die Attraktion wird am Freitag, 14. Juli um 16.00 Uhr während der offiziellen, vom Bürgermeister der Stadt Uden geleiteten Eröffnung in Betrieb genommen. Die Gebrüder Boos stehen dieses Jahr zum zweiten Mal mit dem V-Maxxx Booster in Uden. Die Kirmes ist ab Freitag, 14. Juli bis einschließlich Sonntag, 23. Juli in der Stadtmitte zu besuchen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website www.kermisuden.nl

, , , ,

Noch ein Tower – Goldmine Tower

Die Katze ist aus dem Sack und nun weis auch jeder warum Ordelmann seinen 80Meter hohen 90M the Tower von Funtime verkauft hat. Bereits länger gingen gerüchte um das ein neuer Turm mit einer besonderheit in Planung sei, nun wurde die Turmneuheit vorgestellt. Goldmine Tower wird die 80M hohe Anlage (beworben mit 90M) heißen und genau wie die anderen Funtime Freifalltürme aussehen. Anders und das ist Mobil einzigartig werden die 20 Gondeln leicht nach vorne zu kippen sein, dass verspricht Action und sorgr auf jeden Fall für den ein oder anderen Schrei. 

Die Anlage selbst wird passend zum Namen gestaltet und erhält ein Goldgräber Thema wo auch bekannte Elemente  des vorherigen Towers Platz finden werden. Der Turm wird erst 3 Wochen bevor der Gallimarkt in Leer startet ausgeliefert und somit könnte es auch der Premierenplatz sein.

Wir sind schon sehr gespannt!

Quelle:Gallimarkt.net Foto: Ordelmann

, ,

Das ist Mr. Gravity’s Maschine

Nachdem die Katze schon etwas länger aus dem Sack ist gibt es nun auch die ersten Bilder von Oberschelps Mr. Gravity. Das Geschäft vom Typ Heavy Rotation (Technical Park) ist mit seinen 20M Höhe und  knapp 100Kmh Geschwindigkeit schon beeindruckend, doch nicht nur die Daten sprechen für sich sondern auch die erstklassige Gestaltung wie man es schon von High Impress gewohnt ist. Auf der Facebookseite wurden nun Bilder hochgeladen die wir euch gerne zeigen möchten. Übrigens ist die Premiere schon in Eschwege und nicht wie geplant in Hannover.

, ,

Crazy Outback wechselt Besitzer

Es war 2008 die Top Neuheit im Bereich der Laufgeschäfte, die Rede ist natürlich von Hofmann Jehn’s Crazy Outback. Das von der Firma Dietz umgebaute Laufgeschäft mit Integriertem Glasirrgarten feierte 2008 in Neugersdorf  Premiere und wurde vom Publikum bis heut super angenommen. Nur wenige Kirmesfans wissen jedoch das die Anlage eigentlich schon viel älter ist, denn vor Crazy Outback war es das Geisterhaus das 1982 unter Schütze ans Netz ging und erst ein Jahr vor  einem Schweren Unfall an Hoffmann Jehn. Danach baute die Firma Dietz wie oben bereits geschrieben das komplette Geschäft zum schönen Crazy Outback um. Nun hat sich der Schaustellerbetrieb von der Anlage getrennt und die Familie Kollmann verkauft, somit wird man das Geschäft durchaus öfter in Bayern antreffen. 

 

Das Geschäft im wandel der Zeit

Fotos: Ride-index.de

, , ,

Alpen Coaster Vorlop geht in die Testphase

Wir berichteten bereits über Vorlop und seine kommende neue Achterbahn Alpen Coaster die komplett in Bayrischem Thema gestaltet wird, die Anlage ist inzwischen fertig lackiert und wird bis ende Juli im Zoo- und Safaripark Stuckenbrock ausgiebig getestet bevor es nach Kronach zur Premiere der neuen Anlage geht. Der Alpen Coaster steht inzwischen soweit fertig aufgebaut nur die Wägen fehlen noch dann kann sich die Anlage nach 1 1/2 Jahren Stillstand wieder in Bewegung setzen und darf Familien vor Freude aufschreien lassen. 

Dekoelemente wird es im Park nicht geben denn diese werden zur Zeit aufwendig  in 3D modelliert und gefertigt und feiern  in Kronach Premiere. Wir durften uns ein wenig bei der Herstellung der Dekoteile umsehen und haben euch tolle Bilder von beiden Baustellen, Coasteraufbau und Dekofertigung mitgebracht.  Die Anlage wird mit insgesamt 11 Transporten durch Deutschland touren. 

Vorlop hofft und ist zuversichtlich das die Anlage in ca. 2 Wochen den Betrieb in Stuckenbrock aufnehmen kann.

<br>

Eine Verbreitung der Bilder ohne Absprache mit Kirmes total ist nicht erlaubt!

, , ,

Oktoberfest 2017: Besckickung

Richtige Neuheiten gab es seit dem Skyfaöö von Goetzke auf dem Oktoberfest ja nicht mehr wirklich,doch mit dem Oktoberfest 2017 kommen gleich 7 Neuheiten auf die Wiesn. Für des einen Glück ist des anderen Leid, so sind einige Stammbeschicker ab diesem Jahr nicht mehr dabei.

Als besonderes zu erwähnen ist noch die neue Geisterbahn von Kunz die auf dem Oktoberfest Premiere feiern wird.

Liste is ja scho draussen

Oktoberfest München
16.09.2017 – 03.10.2017

Olympia Looping – Barth
Alpina Bahn – Bruch
Höllenblitz – Renoldi
Wilde Maus – Münch [Doppelanlage]
Drifting Coaster – Ahrend (NEU)
Wildwasserbahn – Löwenthal
Rio Rapidos – Kaiser

Break Dancer – Aigner
Break Dance No.1 – Grünberg-Kaiser
Fahrt ins Paradies – Schleifer
Rund um den Tegernsee – Zettl
Calypso – Winheim
Parkour – Aigner
Krinoline – Niederländer
Voodoo Jumper – Schäfer (NEU)
Techno Power – Eckl
Kettenflieger – Kalb
Wellenflug – Fahrenschon (NEU)
Wellenflug – Stranninger
Flipper – Zehle
Playball – Clauß
Jules Verne Tower – Goetzke (NEU)
Toboggan – Konrad
Free Style – Agtsch
Cyber Space – Kaiser
XXXL Racer – Goetzke (NEU)
Mondlift – Zehle
Flip Fly – Clauß
Top Spin Fresh – Zehle
Top Spin No.1 – Bausch
Münchner Rutsch’n – Stey
High Energy – Kaiser
Skyfall – Goetzke
Power Tower 2 – Schneider
XXL Höhenrausch – Goetzke (NEU)
Riesenrad – Willenborg
Russenrad – Koppenhöfer
Skater – Kaiser

Omni – Kinzler
Jumanji – Haas
Lach+Freu-Haus – Distel
Der Große Irrgarten – Rasch
Amazonas – Agtsch
Floh-Circus – Birk
Mäuse Circus – Bruck-Plexnies
Mäuse Theater – Rosai
Hex’n Wipp’n – Zehle
Hexenschaukel – Keller
Revue der Illusionen – Schmitz-Reutlinger
Velodrom – Münchner Schausteller Stiftung
Auf geht’s beim Schichtl – Schauer
Motodrom – Ganslmeier
Steilwand – Wissinger
Teufelsrad – Feldl
Rotor – Pluschies
Encounter – Häsler
Geisterbahn – Judenhofer-Kunz (Premiere)
Geisterschloss – Judenhofer-Kunz
Fahrt zur Hölle – Dom-Jollberg
Nostalgie Geisterbahn – Eckl
Looping the Loop – Marquis
Autoscooter Scooter Zone – Kollmann
Autoscooter Euro Scooter – Kollmann
Autoscooter – Steinhart
Autoscooter – Geier
Autoscooter – Distel

Quelle: Kirmesbeschickungen

, , , ,

Nintendos Spielehelden finden den Weg auf die Kirmes

Letztes Jahr wurde er angekündigt, die Rede ist vom ersten  mobilen Lasershooter dem LaserPix von Jehn. Die Schaustellerfamilie wird mit der aufwendig gestalteten Anlage auf der Annaberger Kät Premiere feiern und lädt groß und klein zum zocken mit der Laserpistole ein. Neben der imposanten Front mit eine 4M Durchmesser großen Pacman und einem  riesigen Nintendo DS finden sich viele Nintendo Videospielhelden in der Fassade wieder. Im Inneren erwartet die Fahrgäste eine aufregende Fahrt durch die Videospielwelt bei der es so viele Ziele wie möglich mit der Laserpistole abzuschießen gilt. Die Anlage mit 30 Metern breite und einer tiefe von 18 Metern versprechen einen Spaß für Jung und Alt. Wir freuen uns schon sehr auf die Kät und auf den ersten mobilen Lasershooter der Welt.

Auszug aus einem Schreiben von Oliver Jehn:

Ausschnitt des Pressetextes:

Deutschlands erste transportable interaktive Bahn !
Wir präsentieren ihnen die erste Fahrt an der sie aktiv teilnehmen .
Laser PIX verspricht Abenteuer ,Spaß und Spannung . Die Besucher vergessen schnell die Außenwelt und tauchen in ein eigens thematisiertes Video-Spiel ein .
Bei uns sind die Gäste nicht nur passive Zuschauer sondern buchstäblich der Held ihrer Geschichte.
Mit eigenen Laser Booster treffen sie so viele Zielscheiben wie möglich ob versteckt ,beweglich oder animiert . Holen sie sich den absoluten Highscore oder spielen sie im Duell gegen ihrem Mitfahrer.
Wir möchten mit diesem Ride dem Publikum ein ganz neues Spaß Erlebnis vermitteln. In dem man Multitask agiert , die Welten erforscht ,die Ziele trifft und sich in das Spiel als Figur hinein versetzt .Wir sprechen mit Laser PIX ein breites Spektrum von Besuchern an, es ist ein fahrbarer Spielspass für Groß und Klein .

Interaktive Dark Rides sind bekannt aus Disneyland und dem Europapark .

 

Bilder: Jehn