Beiträge

Die Ride-Schmiede KMG aus den Niederlanden ist bekannt für seine außergewöhnlichen Fahrgeschäfte wie zuletzt Infinity mit 65 Metern das höchste mobile Loopingkarussell der Welt. Nun hat KMG einen Post auf Facebook veröffentlicht den wir Euch auf Deutsch übersetzt haben:

KMG freut sich, bekannt zu geben, dass der niederländische Schausteller Willy Ordelman einen brandneue 65 Meter hohen Speed Ride bestellt hat. Die Speed-32, wie wir sie nennen, kann 32 Fahrer aufnehmen und wird auf 4 Sattelzügen gebaut. Weitere technische Details werden in einem späteren Stadion bekannt gegeben. Das Fahrgeschäft wird Anfang Juli 2020 geliefert. Nachfolgend sehen Sie einige der ‚Concept Design‘ Zeichnungen (Änderungen vorbehalten). Ich möchte mich bedanken und Herrn Willy Ordelman zu dieser tollen Fahrt gratulieren!

Somit darf man sich auf ein neues bzw. weiterentwickeltes Fahrgeschäft freuen, das vor Adrenalin nur so strotzen wird. Was den Schaustellern auch zu gute kommen wird ist die deutlich höhere Kapazität wie man sie von bisherigen Propellern kennt, denn mit 32 Personen pro Fahrt sind das einige mehr.  Bekannt ist das die Anlage 2020 an Ordelman ausgeliefert werden soll, Optik und mehr sind aber noch nicht bekannt.

Bildquelle: KMG

Wir berichteten bereits das der Schausteller Heine eine neues Fahrgeschäft bekommen wird das Deutschlandpremiere feiert. Die KMG Fun Factory ist was den Bau an geht fast fertig und befindet sich der zeit bei der Firma Elfering die das Geschäft komplett Gestalten. Einige Einblicke hat die Firma schon gegeben und wollte das ganze durch Ausschnitte noch etwas geheim halten, doch eifrige Kirmesfans und Kenner haben gleich herausgefunden das es sich dabei um den Hurricane von Heine handelt. Ein Paar Bilder haben wir hier für euch von der Facebookseite der Firma Elfering, es Lohnt sich auch die Facebookseite zu Liken da die Firma mehrere Sachen für Schausteller macht.

 

Bilder und Quelle:  Firma Elfering

 

Die Trauer bei manchen war groß ala Hoefnagels Ihren Booster Maxx abgegeben haben, doch nicht ohne Grund. Denn jetzt ist es soweit und die Ankündigung läuft, ab 2019 präsentiert die Familie eine Neuheit die zum fliegen einlädt. Das Plakat mit der Ankündigung ist auf Steampunk gehalten und ist wie die Gestaltung des Geschäfts von der deutschen Grafikschmiede Afaw. Der Name nur halb aufgedeckt „Aero..“ wir gehen von Aeronaut oder Aeronom aus, denn das Thema ist ja Pilot und das fliegen.  Wann und wo die Anlage an den Start geht ist bisher noch nicht bekannt, aber wir geben euch bescheid.

 

Bild: Hoefnagels

 

Seit Monaten grübeln die Fans was hinter dem neuen Fahrgrschäft X-Force von Klinge steckt und nun hat New Rides Europe die KMG Produkte an den Mann bringt die Katze aus dem Sack gelassen. Das der X Force ein neuer Produkttyp und Prototyp von KMG wird war bereits klar, auch Mike Klingr hat bereits das ein oder andere Häppchen auf Facebook veröffentlicht gehabt. Bei X Force handelt es sich um den Fahrgeschäftstypen  „Surf Ride“ , eine Mischung aus Top Spin und Discovery, nur eben Familienfreundlich.

Auf und Ab bewegungen, vor- und rückwärts sorgen für den Fahrspaß. Aber dem noch nicht genug, denn die Gondeln von denen es 2 für je 8 Personen gibt drehen sich auch noch um die eigene Achse, somit ist der Fahrspaß von jung bis alt  garantiert.

Die Anlage ist auf einem Mittelbauwagen verbaut und laut KMG braucht man zu 2 nur 30 Minuten zum Auf- und Abbau.

Der Tüv wird die Anlage mitte Juli unter die Lupe nehmen und prüfen ehe sie Anfang August ans Netz geht.

Bilder u. Quelle:  New Rides Europe

Es ist bereits bekannt das der Extrem der Schaustellerfamilie Matthias Mölter wieder auf reisen gehen wird, bisher steht er noch im Park wird aber nächste Woche von dem Münchner Schausteller Angelo Agtsch abgeholt. Seine Achterbahn die „Cobra“ wird dafür an das Freizeitland Verkauft und zum Teil mit der Cobra verrechnet.  In diesem Jahr wird man wohl im aktuellen Design auf reise gehen, ab 2019 dann aber mit neuem Design. Auch welche Plätze mit dem Extrem gehalten werden ist bisher noch nicht bekannt. Die Achterbahn Cobra kommt in die nähe des Waldbiotops und wird sich Perfekt in der Landschaft ergänzen.

Das Rätselraten um das neue Fahrgeschäft des Schaustellers Heine hat ein Ende, denn die neue Ausgabe des Komet schafft Klarheit. Es wird ein neues Geschäft aus der Schmiede von KMG aus den Niederlanden und wird in Deutschland das erste Geschäft dieses Typs und Weltweit die erste überarbeitete Anlage sein. Die Rede ist von einer überarbeiteten und neu produzierten KMG FUN FACTORY , die Anlage wird von KMG nochmals überarbeitet und neu für die Familie Heine gebaut. Der Name der neuen Fun Factory wird „Hurricane“ heißen und wir wie es sich in Deutschland gehört auch eine Rückwand bekommen. Die Anlage hat einen Durchmesser von 18 Metern und wird mit Rückwand 21 Meter Tiefe haben. Was genau an der Fun Factory 2.0 anders wird und wo die Premiere von Hurricane stattfinden wird ist noch nicht bekannt, aber wir halten euch wie immer hier oder auf Facebook auf dem laufenden.

Die Schaustellerfamilie Karlheinz Heine dürfte vielen durch das Laufgeschäft Happy Family bekannt sein das erfolgreich durch Deutschland tourt. Eben selber Betrieb präsentiert ab Herbst 2018 eine Neuheit für Deutschland der Herstellerfirma KMG. In Facebook und auf der Webseite gibt es ein erstes Trailervideo das Lust auf mehr macht. Es beginnt ganz Harmlos wie ein Luftzug in einer lauen Sommernacht, es beginnt sich zu drehen, du spürst ein leichtes Kribbeln, es wird schneller und Rasanter, hoch und runter immer schneller, ein beeindruckender Spaß für die ganze Familie, so sagt es zumindest der Trailer. Ab Herbst 2018 wird das Geschäft zu erleben sein, wo ist aber noch nicht bekannt.

Bereits im Frühjahr hat die Niederländische Fahrgeschäftsschmiede KMG einen neuen Geschäftstyp für 2018 angekündigt aber dazu nie mehr als eine kurze Beschreibung des Fahrablaufs beigetragen.

Textausschnitt KMG bei Google Übersetzer:

„Die Beschreibung ist wie folgt: 2 senkrechte Türme, mit jeweils einem umlaufenden Arm. Die 2 Arme halten eine Plattform. Auf der Plattform gibt es 2 rotierende (spinnende) Gondeln, die jeweils 8 Passagiere tragen. Die Arme und Gondeln drehen sich mit einer variablen Geschwindigkeit (RPM). Die Plattform, und damit die Gondeln, bleib immer richtig.“

Nun wurde am 13. eine Facebookseite von Mike Klinge, der derzeit erfolgreich mit einem Huss Break Dance reist erstellt. Die besagte Facebookseite trägt den Namen X-Force dies ist zwar noch nicht der entgültige Name aber dieser gefällt der Familie bisher am besten. In diversen Foren brodelt die Gerüchteküche, denn auch seitens Mike Klinge gibt es bis auf ein kurzes Video keine weiteren Infos ob es sich um die KMG  Neuheit oder ein anderes Geschäft von KMG handelt.

Опубліковано Neuheit 2018 Schaustellerbetrieb Mike Klinge 13 вересня 2017 р.

Im Video sieht man das das Geschäft von KMG gebaut wird und auch 2 kurze Skizzen die aber eigentlich nur Fragezeichen aufwerfen. Auf der Facebookseite von X Force wurde noch bekannt gegeben das die Gestaltung des neuen Geschäfts an den Break Dance angelehnt sein soll.

Wir hoffen Mike Klinge und/oder KMG bringen bald Licht ins Dunkel und wir erfahren was sich hinter der Weltneuheit verbirgt.

 

Andreas Zinnecker hat ein weiteres Geschäft für diese Saison gekauft und wird damit demnächst in Deutschland auf Reise gehen. Bei dem neuen Geschäft handelt es sich im das Fahrgeschäft Experience mit dem der Schaustellerbetrieb Kaufman damals schon unterwegs war. Nachdem Verkauf 2009 an die Firma  v.d. Marel (Niederlande) kommt es nach einer längeren Reise endlich wieder auf die Festplätze zurück und wird in der nächsten Saison auch eine Umgestaltung erhalten.

 

 

Foto: Ride Index