Beiträge

Erst in diesem Jahr hat sich die Familie A. Zinnecker den Flasher der Französischen Schaustellerfamilie Jaquier gekauft und hat damit nicht gerade viele Plätze gehalten. Jetzt soll die Anlage wohl wieder nach Frankreich gehen.

Alle Angaben ohne Gewehr. Bildquelle: www.ride-index.de

Der Trend der letzten Jahre war ja eigentlich eher das einige Riesenräder von der Bildfläche verschwinden und manche Veranstaltungen um ein Riesenrad bangen mussten da es in Deutschland zu wenige gibt, doch das ändert sich jetzt mit diesen Jahr. Für dieses Jahr gibt es gleich vier neue Riesenräder von verschiedenen Herstellern.

Den Anfang macht die Familie Göbel aus Worms diese bekommen ein 45M hohes Rad von Mondial aus den Niederlanden, die Anlage wird geschlossene Gondeln besitzen und wird von Afaw gestalterisch in Szene gesetzt. Einen Namen für das Mondial Rad gibt es auch schon, Grand Soleil wird es heißen und soll jetzt im März Premiere im Rheinland feiern. 

Das nächste Riesenrad bekommt die Schaustellerfamilie Gormanns die man bestimmt noch von Ihrer damaligen Achterbahn Crazy Coaster kennt und bis heute mit dem Liberty Wheel unterwegs sind. Auch Gormanns haben das Rad von Mondial aus den Niederlanden bauen lassen, mit einer höhe von 33M ist es kleiner als das bestehende Rad in der Familie und feierte bereits in Butzbach Premiere. 

Auch Rasch plant ein neues Riesenrad das in der Tschechischen Republik gefertigt wird und für diesen Sommer Platz in Sylt als Sylter Rad finden soll. Rasch’s Rad soll eine Gesamthöhe von 35M haben und wird offene Gondeln besitzen.

Das Schlusslicht der neuen Räder ist das RL33 für Sascha Hanstein das von der Firma Reuzenrad Bouw Lamberink B.V. hergestellt wird.  Die Anlage hat noch keinen Namen, dieser wird noch bis zur Auslieferung im Juni überlegt. Das Riesenrad bekommt eine beidseitige LED Beleuchtung von LED Reckmann der vieles in der Schaustellerbranche fertigt. 

Mit diesen vier neuen Rädern ist Deutschland erstmal wieder versorgt und einige Veranstalter können wieder aufatmen und auf ein Riesenrad hoffen das bei Ihnen halt machen wird. 

 

Bilder: Mondial, Hanstein, Göbel

 

Schon länger schwirrte auf den Neuheitenlisten eine zweite  Mondial Capriolo Anlage herum, im Winter letzten Jahres tauchte dann die Facebookseite von der Anlage die unter Ottens reisen wird auf. Heute postete die Familie die ersten Bilder unter eigener Leitung und teilte mit das die ersten Tests und der erste eigene Aufbau erfolgreich abgeschlossen wurden. Mit dem Maxximum wird es neben dem Cyberspace die zweite Anlage für den Deutschen raum. Wer den Maxximum testen möchte hat zum ersten mal vom 03.03.-05.03. in Versmold auf dem St. Petri Markt die Gelegenheit.

 

12241689_434862770032766_9100669230347439909_n

Es ist fertig und nun endlich auf reisen. Die rede ist von dem 70M hohen und mobilen  Mondial Riesenrad für den Schausteller Marcel Campion. Der Schausteller hat das Rad das übrigens mit 12 Transporten reist auf den Namen Rue de Paris getauft. Das Rad ist Aktuell das größte Mobile Riesenrad der Welt und reist auf verschiedenen Plätzen in Frankreich. 

turbine-flashex01Laut Infos eines Schaustellers, soll Cortney/München für 2016 ebenfalls eine Turbine von Mondial erhalten. Somit könnte auf der kleinen Wiesn 2016 ein neuer Ride stehen. Die Turbine die an Cortney ausgeliefert wird ist allerings nicht mit dem Gladiator oder dem Flasher zu vergleichen, denn die Anlage hat geringere Grundmaße und laut Hersteller einen anderen und leichteren Aufbau. Ob die Anlage dann auch kleiner ist als die anderen ist nicht bekannt.

 

Foto: Mondial