Beiträge

, , ,

Mike Klinge erhält für 2018 eine Neuheit

Bereits im Frühjahr hat die Niederländische Fahrgeschäftsschmiede KMG einen neuen Geschäftstyp für 2018 angekündigt aber dazu nie mehr als eine kurze Beschreibung des Fahrablaufs beigetragen.

Textausschnitt KMG bei Google Übersetzer:

„Die Beschreibung ist wie folgt: 2 senkrechte Türme, mit jeweils einem umlaufenden Arm. Die 2 Arme halten eine Plattform. Auf der Plattform gibt es 2 rotierende (spinnende) Gondeln, die jeweils 8 Passagiere tragen. Die Arme und Gondeln drehen sich mit einer variablen Geschwindigkeit (RPM). Die Plattform, und damit die Gondeln, bleib immer richtig.“

Nun wurde am 13. eine Facebookseite von Mike Klinge, der derzeit erfolgreich mit einem Huss Break Dance reist erstellt. Die besagte Facebookseite trägt den Namen X-Force dies ist zwar noch nicht der entgültige Name aber dieser gefällt der Familie bisher am besten. In diversen Foren brodelt die Gerüchteküche, denn auch seitens Mike Klinge gibt es bis auf ein kurzes Video keine weiteren Infos ob es sich um die KMG  Neuheit oder ein anderes Geschäft von KMG handelt.

Опубліковано Neuheit 2018 Schaustellerbetrieb Mike Klinge 13 вересня 2017 р.

Im Video sieht man das das Geschäft von KMG gebaut wird und auch 2 kurze Skizzen die aber eigentlich nur Fragezeichen aufwerfen. Auf der Facebookseite von X Force wurde noch bekannt gegeben das die Gestaltung des neuen Geschäfts an den Break Dance angelehnt sein soll.

Wir hoffen Mike Klinge und/oder KMG bringen bald Licht ins Dunkel und wir erfahren was sich hinter der Weltneuheit verbirgt.

 

, , ,

F. Oberschelp präsentiert MR. GRAVITY

Ganz plötzlich und unerwartet Präsentiert Frank Oberschelp der bereits mit dem High Impress unterwegs ist ein neues Fahrgeschäft mit dem Namen „MR. GRAVITY“ . Mit dem neuen Geschäft verspricht Oberschelp ein Experiment mit der Schwerkraft in rund 20m Höhe mit 100 Km/h Rotationsgeschwindigkeit. Im Ankündigungsvideo das seit heute online ist gibt man nicht viel Preis um welchen Hersteller oder Geschäftstyp es sich handelt, sicher ist das man sich auf eine Top Thematisierung freuen darf wie man sie bereits bei High Impress erleben kann.

 

DIE NEUHEIT 2017+++EINZIGARTIG+++https://m.youtube.com/watch?v=nvfnsnhu-6E

Posted by Mr. Gravity on Freitag, 5. Mai 2017

 

Screenshots aus dem Video:

, , ,

Neues Fahrgeschäft von KMG

xxl-speed-opzet-model-v2

SPEED XXL

KMG eine Firma die sich durch erstklassige und kompakte Anlagen mittlerweile auf der Spitze der Fahrgeschäfteindustrie befindet. Beheimatet ist die Firma in Neede in den Niederlanden, von dort aus gehen Anlagen in die ganze Welt, z.B. Texas, Mexico, England und ein Großteil nach Deutschland. Der letzte Clou von KMG war die XXL Inversion 24, eine Schaukel mit Überschlag in 65M höhe.   Infinity so heißt die erste Inversion 24 von KMG und ging an die Firma Hoefnagels.

Jetzt hat KMG bereits den nächsten Knaller auf der EAS 2016 in Barcelona vorgestellt. Es ist eine weitere Neuheit die allerdings nicht ganz unbekannt ist. Speed ein Propeller der 8 Personen gleichzeitig  bei 120km/h um die eigene Achse wirbelt war damals ein riesen Geschäft mit ca 36M höhe . Auch heute gibt es noch drei Anlagen des KMG Speed in Deutschland (Freak, eXtrem und Jekyll & Hide). 

Ab sofort bietet KMG einen SPEED XXL mit einer Kapazität von 32 Personen und einer Gesamthöhe von 65M an. Transportiert wird die Anlage für die Höhe kompakt auf 4 Transporten. Noch ist nicht bekannt ob ein Schausteller sich einen SPEED XXL anschafft aber wir gehen stark davon aus.

Ebenfalls präsentierte KMG ein 80M Hohes Riesenrad davon liegen uns allerdings keine weiteren Informationen vor.

 

 

,

Ikarus als Modell

Heinz Stiel der auch schon das Skyfall Modell gebaut hat, präsentiert nun auch seinen selbstgebauten IKARUS. Wir finden es genial und Hut ab.

 

, , , ,

Rund um den Tegernsee wechselt Besitzer

Das gepflegte Fahrgeschäft „Rund um den Tegernsee“ von Hohmann aus München das dieses Jahr nicht auf dem Oktoberfest steht wechselte jetzt in der Familie den Besitzer. Ab sofort läuft das Geschäft unter Christopher Zettl aus München. Neben dem Wechsel folgen in diesem Jahr auch einige Plätze. 

, , ,

Kein Tegernsee auf der Wiesn

13315255_1026028914131716_8364089786445143218_nViele Fans sind betrübt über die Nachricht das das Kultgeschäft „Rund um den Tegernsee“ dieses Jahr nicht auf dem Oktoberfest in München steht. In Diesem Jahr findet die kleine Wiesn statt, auf dieser werden sowieso einige Geschäfte nicht zugelassen da der Festplatz kleiner ist. Allerdings war das Geschäft von Hohmann die letzten 48 Jahre Stammbeschicker auf der Münchner Wiesn. Das Geschäft steht soweit wir wissen allerdings auch auf keinem anderen Platz in Deutschland. Wir hoffen das der Klassiker nächstes Jahr wieder Platz auf die Wies’n und  auf andere Festplätze findet.

 

, , ,

Neues Geschäft von Technical Park

12376478_445174129001630_5911168916326076306_nJeder kennt die Loop Fighter von Technical Park mit ihrer einzigartigen Fahrweise, bei uns in Deutschland reisen 2 Erfolgreiche Modelle Namens The King von Alwin Zinnecker und Der Burner von Meisel.

Jetzt nach ein paar Jahren gibt es eine Weiterentwicklung des Loop Fighters. In der heutigen Zeit muss sowieso alles höher und schneller werden, so auch bei Technical Park. 

Das neue Fahrgeschäft wird ein Mega Loop Fighter, die XXL Anlage schaukelt sich auf eine Höhe von 40 Meter und bieter somit noch mehr Adrenalin. 

 

                          Unbenannt-2

, , ,

Gusowskis Turbine beim ersten aufbau

Wir berichteten ja bereits das Gusowski sich einen Huss Disco Round gekauft hat und diesen 2016 unter dem Namen Turbine auf Deutsche Festplätze bringt. Jetzt wurde die Anlage nach dem Kauf abgeholt und auch das erste mal zusammen gebaut, ein paar Bilder gibt es für die Fans bereits auch, diese möchten wir euch nicht vorenthalten.

Man sieht das die Anlage einen neuen Anstrich braucht und freuen uns das Gusowski sich an das Projekt Disco Round traut und somit einen Huss Klassiker zurück auf die Deutschen Volksfest holt. 

 

 

Fotos: Ralph Gusowski

, , , , ,

Bau von Apollo 13 geht in Finale Phase

Lange ist es noch nicht her als Küchenmeister seinen neuen Ride „Apollo 13“ vorstellte, doch bereits jetzt einen Monat später geht der Bau der Anlage in die Finale Phase. Die Dekoelemente warten bereits Fertiggestellt auf Ihren Einsatz und auch der riesige Schriftzug, der sich übrigens nicht mitdrehen wird ist so gut wie Fertig. Die Imposante LED Beleuchtung wird übrigens auch schon eifrig  auf dem Firmengelände von  Fabbri getestet, ein Video hierzu gibt es bei uns auf Facebook.

Wenn man sich den Entwurf, übrigens von 3DMRS angefertig ansieht, wird so ziemlich alles 1 zu 1 Umgesetzt. Aktuell nimmt die Gondel Gestalt an und wird mit Hochdruck fertig gestellt. Die Anlage feiert übrigens noch dieses Jahr auf dem großen Weihnachtsmarkt in Berlin Premiere, wer sie also testen möchte kann es dort tun. 

 

 

Bilder: Küchenmeister un 3DMRS